Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Timo Hildebrand ist am Boden zerstört

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2008 - Deutschland  

Timo Hildebrand ist am Boden zerstört

16.05.2008, 17:06 Uhr | sid

Timo Hildebrand ist bei der EM nicht dabei. (Foto: imago)Timo Hildebrand ist bei der EM nicht dabei. (Foto: imago) Bitter enttäuscht zeigte sich Timo Hildebrand nach seiner EM-Ausbootung durch die sportliche Leitung der Nationalmannschaft: "Ich bin überrascht, geschockt, auch irritiert", sagte der Torwart des FC Valencia. Für ihn sei die Nicht-Nominierung "vollkommen unerwartet, wie aus heiterem Himmel, ohne Vorzeichen" gekommen. "Klar bleibt mir jetzt nichts anderes übrig, als diese Entscheidung so hinzunehmen wie sie ist. Und selbstverständlich muss ich sie auch akzeptieren. Aber verstehen oder gar nachvollziehen kann ich sie nicht", schrieb Hildebrand auf seiner Webseite.

Der Kader zum Durchklicken

Kommentar zur Nominierung Vorsicht, Brandgefahr!
Video: der Kaiser exklusiv Wird Deutschland Europameister?

Anruf von Torwarttainer Köpke

Am Vormittag hatte ihn Torwarttrainer Andreas Köpke angerufen und darüber informiert, dass René Adler den Vorzug erhält. Hildebrand war bei der WM 2006 die Nummer drei hinter Jens Lehmann und Oliver Kahn und in der EM-Qualifikation zum Mann hinter Lehmann aufgestiegen.

Sportblog Wenn der Poldi den Franck mal nicht versteht...
EM-Check Ulf Kirsten analysiert die deutschen Angreifer

Kein Verständnis für die Entscheidung

Hildebrand zeigte kein Verständnis für die Entscheidung von Bundestrainer Joachim Löw: "Ich bin überzeugt davon, dass ich mich im letzten Jahr weiterentwickelt habe, dass ich in allen wichtigen Bereichen besser geworden bin. Bisher lebte ich im Gefühl, dass ich dem Anforderungsprofil gerecht werde. Ich war bei allen EM-Qualifikationsspielen dabei, es gab keine Kritik an meinen Leistungen, keine Hinweise darauf, dass es womöglich für mich nicht reicht."

Top-Themen Die EM 2008 von A bis Z
Videos Lehmann und andere Superstars

"Für mich war klar: Ich bin die Nummer zwei"

Dass Löw-Assistent Hansi Flick und Köpke nur einmal in Valencia waren, hätte er nicht als Desinteresse gewertet. "Warum auch? Schließlich kennt man sich gut. Klar war für mich: Ich bin zwar die Nummer zwei, aber ich greife jetzt an. Weil Form und Leistung stimmen. Weil ich gut drauf bin, weil die Zeit reif ist", so Hildebrand weiter. Er werde jetzt eine Weile brauchen, bis er diesen Rückschlag verarbeitet habe: "Die Enttäuschung ist schon sehr groß, es schmerzt wie eine frische Fleischwunde. Aber es wird mich nicht daran hindern, weiter für meine Ziele zu kämpfen. Dieser Schlag wirft mich zurück, aber er haut mich nicht um."

EM 2008 Infos zum deutschen Team
Zum Durchklicken Alle EM-Form-Checks im Überblick
Die EM 2008 Tippspiel und Spielplan

Weitere EM-Themen

Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Unterhaltung Wer ist der beste EM-Reporter
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal