Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Nürnberg und der Titan und viele andere gehen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga - 34. Spieltag  

Nürnberg und der Titan und viele andere gehen

17.05.2008, 17:19 Uhr | dpa

Jan Koller (li.) und Marek Mintal trauern. (Foto: ddp)Das war's für den 1. FC Nürnberg: Zum siebten Mal verschiedet sich die Bundesliga vom Club. Das völlig verdiente 0:2 gegen den FC Schalke 04 stempelte den einstigen Rekordmeister zum alleinigen Rekordabsteiger. Das wäre bei anderem Verlauf der finalen 90 Minuten der 45. Saison Arminia Bielefeld geworden. Doch das 2:2 beim entthronten Meister in Stuttgart legte letztlich drei Punkte Luft zwischen die Ostwestfalen und den Fahrstuhl Richtung Zweitklassigkeit. Bei der großen Abschiedsgala und Meisterfeier in München kassierte Hertha BSC ein 1:4 - und der scheidende Oliver Kahn sein letztes Bundesligator durch den bis dato unbekannten Bulgaren Valerie Domovchiyski. Fünf Minuten später bekam Kahn seinen Bahnhof. Die Allianz-Arena stand - und der Titan setzte sich zur Ruhe. Auf der Ersatzbank.

Live-Ticker zum Nachlesen Das Bundesliga-Finale
Video
Es darf gefeiert werden Bayerns Meisterfeier in Bildern

Stuttgart und Leverkusen scheitern

Der VfB Stuttgart vergab im heimischen Gottlieb-Daimler-Stadion durch das Heimremis seine letzte Chance, auch nach der EM international mitzumischen. Das wird Werder Bremen - dank des 1:0 in Leverkusen - erneut auf allerhöchster Ebene tun. Zum fünften Mal nacheinander zogen die Hanseaten in die Champions League ein. Bayer 04 steht mit völlig leeren Händen da. Anders Werders Nord-Rivale aus Hamburg. Der stürmte eindrucksvoll in den UEFA Cup. Die Hanseaten verabschiedeten ihren Trainer Huub Stevens mit einem unterhaltsamen 7:0 über seit Wochen indiskutable Karlsruher. Und - überraschend - folgte der VfL Wolfsburg dem Verein mit der Raute an die europäischen Fleischtöpfe. Die Niedersachsen siegten in Dortmund mit 4:2.

Aktuell Die Bundesliga-Tabelle
Aktuell Die Torjägerliste der Bundesliga

Toni und die Legenden

Und München? Beim Meister FC Bayern stand ja vor dem Schaulaufen gegen Hertha BSC immerhin ein großes Vorspiel aus Blumen und Wasser an: wegen Torwartlegende Oliver Kahn, Trainerlegende Ottmar Hitzfeld, Torwarttrainerlegende Sepp Maier und Schiedsrichterlegende Dr. Markus Merk. Alle ließen erst ihren Emotionen freien Lauf - Hitzfeld und auch Manager Uli Hoeneß verbargen ihre Tränen nicht -, und dann der Spielfreude. Die Pflichtspieltore 37 bis 39 des bayerischen Super-Torjägers Luca Toni zum 4:1 ließen die Gäste chancenlos zurück. Für die Hauptstädter, die noch über die Fairplay-Wertung in die Qualifikationsrunde zum UEFA Cup einziehen, stand nichts mehr auf dem Spiel.

Video
Video: Luca Toni im Sportkolleg Gibt es einen Fußballgott?
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Außerdem spielten

Ebenso für die Galerie trafen sich Hannover und Cottbus in der AWD-Arena, die ein 4:0 ihrer Roten bejubelte. Gleiches Spiel in Bochum, wo sich Absteiger Rostock - quasi unter Ausschluss der Fernsehöffentlichkeit - mit einem anständigen 2:1-Sieg verabschiedete.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal