Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Gladbach überzeugt, Hoffenheim überrascht

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Saisonrückblick 2007/2008  

Gladbach überzeugt, Hoffenheim überrascht

19.05.2008, 01:06 Uhr | t-online.de

Kölner Fans bejubeln den Aufstieg in die Bundesliga. (Foto: imago)Kölner Fans bejubeln den Aufstieg in die Bundesliga. (Foto: imago) "Die stärkste 2. Liga aller Zeiten" lautete der Slogan eines Sportfernsehsenders zur Saison 2007/2008. Und in der Tat: Mit den Bundesliga-Absteigern Borussia Mönchengladbach, FSV Mainz 05 und Alemannia Aachen sowie den "sitzengebliebenen" Teams 1. FC Köln, 1. FC Kaiserslautern, SC Freiburg oder TSV 1860 München war die zweitbeste deutsche Spielklasse wohl so hochkarätig besetzt wie noch nie. Zu den Aufsteigern zählten neben Kultklub FC St. Pauli und dem VfL Osnabrück die Neulinge SV Wehen Wiesbaden und 1899 Hoffenheim.

Video-Rückblick

Gladbach beseitigt früh alle Zweifel

Die solideste Leistung aller Aufstiegaspiranten lieferte Borussia Mönchengladbach ab. Bereits zur Winterpause hatten die Fohlen sechs Punkte Vorsprung auf einen Nicht-Aufstiegsplatz und machten trotz einer Schwächephase zu Beginn der Rückrunde als erstes Team den Aufstieg perfekt. Die Elf vom Niederrhein stellte mit 71 geschossenen Toren nicht nur die stärkste Offensive der Liga, sondern mit 38 Gegentreffern auch die drittbeste Abwehr.

Köln erfüllt das Soll ohne zu glänzen

Eine turbulente Saison erlebte der 1. FC Köln. Mit dem von vielen als Messias verehrten Trainer Christoph Daum waren die Geißböcke quasi zur Rückkehr in die Beletage des deutschen Fußballs verdammt. Lange sah es jedoch so aus, als müssten die Domstädter eine weitere Ehrenrunde in der 2. Bundesliga drehen. Erst zum Ende der Saison kam Köln wieder auf Touren – besonders dank der Torjäger Novakovic und Helmes, die gemeinsam 37 Treffer erzielten. Am  33. Spieltag durfte die Daum-Elf nach dem 2:0 gegen Mitaufstiegskonkurrent Mainz über den Aufstieg jubeln (.

Aktuell Tabelle und Ergebnisse der 2. Liga
Aktuell Torschützenliste der 2. Liga

Hoffenheim gelingt der direkte Durchmarsch

Noch spannender machte es die TSG 1899 Hoffenheim. Die von SAP-Mitbegründer Dietmar Hopp finanzierte Millionen-Truppe legte eine sensationelle Rückrunde mit zwölf Siegen hin und setzte sich am letzten Spieltag im Fernduell um den dritten Aufstiegsplatz gegen Mainz durch. Trainer Ralf Rangnick schaffte mit dem Aufsteiger wie schon 1999 mit dem SSV Ulm 1846 den direkten Durchmarsch von der Regionalliga in die Bundesliga.

Kaiserslautern zieht den Kopf aus der Schlinge

Die Fans des 1. FC Kaiserslautern wird die Saison 2007/2008 einige Nerven gekostet haben. Die Roten Teufel enttäuschten auf ganzer Linie und befanden sich mit Ausnahme des 20. Spieltags die komplette Rückrunde auf einem Abstiegsplatz. Dank eines furiosen Schlussspurts hielt der FCK am letzten Spieltag mit dem 3:0 gegen Köln die Klasse. Leidtragender waren die Offenbacher Kickers, die nur an einem einzigen Spieltag der Saison einen Abstiegsplatz einnahmen - am letzten. Das bedeutete für den OFC den Gang in die Drittklassigkeit, ebenso wie für Jena, Paderborn und Aue.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal