Sie sind hier: Home > Sport >

Rummenigge geht erneut auf Oberbürgermeister Ude los

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Rummenigge geht erneut auf Oberbürgermeister Ude los

23.05.2008, 12:12 Uhr | t-online.de

Karl-Heinz Rummenigge lässt mächtig Dampf ab (Foto: imago)Karl-Heinz Rummenigge lässt mächtig Dampf ab (Foto: imago) Der FC Bayern und die Stadt München: Jetzt kracht es richtig. Seit der Meisterfeier auf dem Rathaus-Balkon fliegen die Giftpfeile zwischen Verein und Stadt hin und her. Die Stimmung wird immer aggressiver. Klubboss Karl-Heinz Rummenigge legte jetzt noch einmal nach und ging auf Oberbürgermeister Christian Ude los ("Er behandelt uns respektlos“). Der OB hielt dagegen und drohte dem FC Bayern, dass die Stadt über "etwaige Meisterfeiern" nachdenken müsse. In der Diskussion wird deutlich, dass der Streit zwischen Verein und Oberbürgermeister bereits seit Jahren schwelt.

Video

Lukas Podolski Bayern-Zukunft von Poldi ist offen
Wechselbörse Gattuso sagt den Bayern ab
Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

Eklat auf der Meisterfeier

Jüngster Auslöser der Auseinandersetzung war das Fehlen Udes, der im Aufsichtsrat des TSV 1860 München sitzt, auf der Meisterfeier des FC Bayern im Rathaus. Rummenigge lästerte damals bereits über die mangelnde Wertschätzung: „Man hat den Eindruck gewonnen, dass der OB kein Freund der Bayern ist. Er hätte aus Respekt hier sein müssen.“ Gekränkt verzichteten die Bayern auf einen Eintrag ins Goldene Buch und ließen das Präsent der Stadt zur Meisterschaft – einen silbernen Pokal – links liegen.

Hätten Sie es gewusst? Das große Saison-Quiz
Zum Durchklicken Die Tops und Flops der Saison
Abschied des Titans Die Tränen überlässt Kahn anderen

Rummenigge gießt Öl ins Feuer

Jetzt legte der Vereinsboss via Klub-Homepage noch einmal nach. Man habe die Einladung der Stadt zur Meisterfeier lediglich aus zwei Gründen angenommen. "Zum einen wegen der schönen Tradition, mit unseren Fans auf dem Marienplatz zu feiern. Und zum zweiten aus Respekt vor der Stadt München. Doch genau dieser Respekt fehlte auf der Gegenseite, denn bei einer Einladung oder einer Feier kann doch nicht der Chef fehlen. Wenn ich bei mir zuhause eine Party gebe, fahre ich auch nicht in den Urlaub.“

Video
Aktuell Die Bundesliga-Tabelle

Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (Foto: imago)Münchens Oberbürgermeister Christian Ude (Foto: imago)

Politischer Hintergrund?

In der "Abendzeitung“ wehrte sich SPD-Mann Ude gegen diese Vorwürfe. "Am Samstag hätte ich wegen Flugverbindungen über Athen meinen Urlaub zwei Tage unterbrechen müssen, nur um mich fünf Minuten auspfeifen zu lassen.“ Vielmehr vermutete der Oberbürgermeister hinter diesem unerwarteten Verbalangriff des FC Bayern etwas anderes. "Man kann überlegen, ob es einen parteipolitischen Hintergrund hat, weil Rummenigge und Hoeneß engagierte CSU-Leute sind. Oder einen vereinspolitischen Grund, weil man es nicht verkraften kann, dass der OB ein bekennender Blauer ist. Oder den Grund, den ich vermute, dass man Geldforderungen an die Stadt auf diese Weise durchboxt.“

Statistiken & Co. Vereinsinfos FC Bayern

Streit um Parkhaus-Finanzierung

Hintergrund: Der FC Bayern möchte gerne, dass die Stadt die Finanzierung des Parkhauses an der Allianz Arena übernimmt. Doch laut Bürgerentscheid von 2001 muss dieses Parkhaus privat finanziert werden.

Viel Polemik im Spiel

Ein Ende des Streits scheint nicht in Sicht. Dazu ist die Sache bereits zu sehr ins Persönliche abgedriftet. Rummenigge: "Zum Eröffnungsspiel der neuen Bundesligasaison wird Ude genauso eingeladen wie zu Oliver Kahns Abschiedsspiel. Aber ich bezweifle, dass er kommt. Seit der WM war der Oberbürgermeister erst einmal bei uns im Stadion - beim Pokalderby gegen 1860.“ Udes Konter: "Interessant, dass Herr Rummenigge, bevor ich überhaupt überprüfen kann, ob ich den Termin wahrnehmen kann, bereits versucht, die Stimmung hochzukitzeln.“

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Allnet Flat Plus mit Samsung Galaxy S8 im besten D-Netz
zu congstar.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017