Sie sind hier: Home > Sport >

Held

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Held

Adrian Sutil, dessen beste Saisonplatzierung bisher Rang 16 war, hat es vom 18. Startplatz aus bis zehn Minuten vor Rennende tatsächlich geschafft, sein nicht gerade kleines Selbstvertrauen noch zu übertrumpfen. Mit einer cleveren Fahrweise und einer noch klügeren Strategie hielt es sich bis nach der zweiten Safety-Car-Phase auf Rang vier – in einem Force India! Dann machte ihm Weltmeister Kimi Raikkönen alles kaputt: „Dieses Rennen war ein großer Erfolg, aber das Ende so traurig. Ich kann nicht begreifen, dass so was in den letzten zehn Runden noch passiert - es ist wie ein Albtraum, den man nicht glaubt. Dass es ausgerechnet mir passiert, wenn ich einmal vorne dabei bin, ist unfassbar.“

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
England-Prank 
Böser Streich: Mann freut sich zu früh über Jackpot

Der 35-jährige Gary Boon rubbelt ein paar Lotterielose frei. Dann der Schock: Er hat den Hauptgewinn von 100.000 Pfund gewonnen. Video


Shopping
Anzeige
Prepaid-Aktion: Jetzt 10-fach- es Datenvolumen sichern

Prepaid-Tarife ab 4,95 €*/pro 28 Tage. Jetzt zugreifen! www.telekom.de Shopping

Anzeige
Freestyle für Männer: So modisch wird der Frühling!

Die Trends für ihn: Shirts, Jacken, Hemden u.v.m. in den angesagten Farben der Saison. bei tchibo.de

Shopping
Große Klappe, viel dahinter: Beko Küchengeräte

Starke Marken, starke Technik: Altgerätemitnahme, Anschluss-Service und Hauslieferung. OTTO.de

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal