Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

EM 2008: Österreichs Torwart Payer fällt mit Venen-Verletzung aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Österreich  

Torwart Payer fällt mit Venen-Verletzung aus

27.05.2008, 20:02 Uhr | dpa

Elf Tage vor dem Beginn der Fußball-EM ist aus dem Dreikampf um den Platz im Tor von Gastgeber Österreich ein Zweikampf geworden. Helge Payer von Meister Rapid Wien musste nach einem Untersuchungsmarathon mit einem "Teilverschluss von einzelnen Venen im Bauch" (Mannschaftsarzt Dr. Schopp) aus dem Trainingslager der Österreicher abreisen. Die Diagnose erfordert laut Schopp einen sofortigen Therapiebeginn sowie eine längere Pause vom Leistungssport. Payer wird durch Ramazan Özcan von Bundesliga-Aufsteiger 1899 Hoffenheim ersetzt, dem allerdings keine Chancen auf den Stammplatz eingeräumt werden.

Persönlicher Schock

"Für mich persönlich war die Diagnose im ersten Moment ein Schock", sagte Payer auf seiner Homepage: "Natürlich war es mein großes Ziel, bei der EM im Tor zu stehen, allerdings ist die eigene Gesundheit das kostbarste Gut. Ich wünsche meinen Kollegen alles Gute und eine verletzungsfreie Euro 2008." Trainer Josef Hickersberger hatte zuletzt offen gelassen, wer während der EM-Endrunde das Tor der Gastgeber hüten werde. Payer und Jürgen Macho (AEK Athen) sowie Alex Manninger (AC Siena) wechselten sich ab und lagen in der Gunst Hickersbergers gleichauf. Am Mittwoch muss Hickersberger seinen endgültigen 23-köpfigen Kader bennenen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal