Sie sind hier: Home > Sport >

EM 2008: Österreich feiert den Altmeister und den Bundesligalegionären

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Österreich  

Den Altmeister und den Bundesligalegionären gefeiert

31.05.2008, 10:05 Uhr | dpa

Österreichs Martin Harnik, gebürtiger Hamburger, bejubelt sein 5:1 gegen Malta (Foto: Reuters)Österreichs Martin Harnik, gebürtiger Hamburger, bejubelt sein 5:1 gegen Malta (Foto: Reuters) EM-Gastgeber Österreich hat sich mit dem ersten Sieg in diesem Jahr auf die Europameisterschaft eingestimmt. Mit dem 5:1 (2:1)-Sieg gegen Malta feierte der deutsche Vorrundengegner eine erfolgreiche Generalprobe für das Auftaktspiel gegen Kroatien am 8. Juni in Wien und beendete seine Negativserie von fünf Spielen ohne Sieg. René Aufhauser, Roland Linz (2), Ivica Vastic und der Bremer Martin Harnik erzielten vor 15.000 Zuschauern in der ausverkaufen Grazer UPC-Arena die Tore für die Mannschaft von Trainer Josef Hickersberger. Für den Weltranglisten-135. aus Malta traf Michael Milfsud.

Video Die Schwächen des österreichischen Fußballs
Sportblog Scheitern auf höchstem Niveau
Video Hickersberger schwärmt von Michael Ballack

Ansehnlicher Fußball vor den Augen des ersten EM-Gegners

Die Österreicher, die im letzten EM-Gruppenspiel am 16. Juni in Wien auf Deutschland treffen, boten drei Tage nach dem 1:1 gegen Nigeria vor den Augen von Kroatiens Trainer Slaven Bilic im Spiel nach vorne über weite Strecken eine ansprechende Leistung und hatten in Kapitän Andreas Ivanschitz (Panathinaikos Athen) und dem quirligen Ümit Korkmaz von Meister Rapid Wien ihre auffälligsten Spieler. Hickersberger bot gegenüber dem Nigeria-Test mit Torwart Alexander Manninger (AC Sienna) sowie den Außenverteidigern György Garics (SSC Neapel) und Ronald Gercaliu (Austria Wien) drei neue Akteure in der Anfangself auf.

Der Schweizer Kader Von Benaglio bis Frei

Legionäre Die Bundesliga stellt die meisten EM-Spieler

Wieder stark zu Beginn

In einer starken Anfangsphase brachten Aufhauser (8. Minute/Red Bull Salzburg) per Kopf und Portugal-Legionär Linz (11./SC Braga) die Österreicher in Front. Der Gastgeber erspielte weitere gute Möglichkeiten, die aber nicht genutzt wurden. Bei einem Konter der Malteser gelang Milfsud (38.) der Anschlusstreffer. In der zweiten Halbzeit sorgte das verunsichert wirkende Hickersberger-Team mit planlosem Spiel für Unmut unter den Zuschauern, ehe Linz (67./Foulelfmeter), der 38-jährige Rückkehrer Vastic (LASK Linz/77.) und Werder-Stümer Harnik in der Nachspielzeit den ersten Sieg seit dem 3:2 gegen die Elfenbeinküste am 17. Oktober vorigen Jahres perfekt machten.

Porträt Infos zum Team der Schweiz
Die EM 2008 Tippspiel und Spielplan

Weitere EM-Themen

Shopping
Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Unterhaltung Wer ist der beste EM-Reporter
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Welche Maschine ist schneller? 
Panzer-Rennen: GM-5955 tritt gegen GM-577 an

Russische Journalistin jagt in einem der Kriegsfahrzeuge durchs Gelände. Video

Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
congstar Allnet Flat Tarife inklusive Datenturbo

Unbegrenzt telefonieren & bis zu 4 GB Daten in D-Netz-Qualität! 25,- €* Wechselbonus bei congstar. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal