Sie sind hier: Home > Sport >

EM 2008: Schweizer Marco Streller tritt nach EM ab

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweiz  

Ständig ausgepfiffen: Streller tritt nach EM ab

31.05.2008, 20:56 Uhr | sid

Marco Streller hat Probleme (Foto: imago) Marco Streller hat Probleme (Foto: imago) Wegen ständiger Pfiffe der eigenen Fans tritt Marco Streller nach der Fußball-EM aus der Schweizer Nationalmannschaft zurück. Das erklärte der frühere Bundesliga-Profi (1. FC Köln, VfB Stuttgart). Der Stürmer des EM-Gastgebers war zuletzt am Freitagabend beim 3:0 gegen Liechtenstein wiederholt von den Zuschauern ausgepfiffen worden.

Test gegen Lichtenstein Schweiz schießt sich warm
Der Schweizer Kader Von Benaglio bis Frei

Legionäre Die Bundesliga stellt die meisten EM-Spieler

Porträt Infos zum Team der Schweiz
Die EM 2008 Tippspiel und Spielplan

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017