Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Vor EM 1988: Argentinien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Vor EM 1988: Argentinien

31.05.2008, 21:23 Uhr

Das politisch motivierte Konstrukt eines österlichen Vierländerturniers im Vorfeld der EM im eigenen Land verstand die deutsche Nationalmannschaft den Fans nicht schmackhaft zu machen. Keine Spur von EM-Stimmung an jenem 2. April 1988 im Berliner Olympiastadion, das dafür hatte entschädigt werden sollen, bei der Endrunde 1988 kein Spielort zu sein - auf Wunsch der UEFA. Die Neuauflage des WM-Finals 1986 interessierte bloß 25.000 Zuschauer. Argentinien verlor durch ein Tor von Lothar Matthäus nach 30 Minuten mit 0:1 und wurde Vierter. Die DFB-Elf entschädigte nicht für ihre Niederlage im Elfmeterschießen gegen den letztendlichen Turniersieger Schweden 48 Stunden zuvor.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal