Sie sind hier: Home > Sport >

EM 1992: GUS

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 1992: GUS

01.06.2008, 20:41 Uhr

Vorbei die Zeiten der Sowjetunion, und somit auch der legendären Trikots mit den kyrillischen Initialen "CCCP" für "UdSSR". Am 12. Juni 1992 griff die Elf des DFB gegen die "Gemeinschaft Unabhängiger Staaten", kurz: "GUS", in die Endrunde in Schweden ein. Vor 17.110 Fans in Norrköping drohte die erste Auftaktpleite bei einer EM seit Einführung des Turnierformats 1980. Der spätere Düsseldorfer Kultkicker Igor Dobrowolski hatte per Foulelfmeter das 0:1 besorgt (64.). Der langsamen und taktisch unbeholfenen DFB-Elf fehlte längst Kapitän Rudi Völler. Nach 25 Minuten und einem Zweikampf mit Oleg Kusnetzow war für ihn mit einer gebrochenen Unterarmelle das Turnier beendet. Thomas Häßlers feiner Freistoß in den Winkel rettete in letzter Minute einen Punkt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal