Sie sind hier: Home > Sport >

EM 1988: Ronnie Whelan

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 1988: Ronnie Whelan

01.06.2008, 22:04 Uhr

...und noch ein legendäres irisches EM-Tor: Nur drei Tage nach dem Auftaktsieg über England kreuzten die Iren mit den Sowjetrussen im Niedersachsenstadion zu Hannover die Klingen. Endgültig avancierten die Debütanten von der Grünen Insel zu Publikumslieblingen. Diese Zuneigung erwiderte Ronnie Whelan in der39. Minute mit einem unglaublichen Treffer per Seitfallzieher, etwa von der Strafraumgrenze. Erinnerungen wurden wach an die WM in Mexiko zwei Jahre zuvor und Manuel Negretes ähnliches Bravourstück für die Gastgeber in deren Achtelfinale gegen Bulgarien. Whelan wurde aber nicht zum Helden, weil nach 74 Minuten Oleg Protassow den zweiten Turniererfolg der Iren verhinderte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Trend Fresh Spirit: Shirts, Maxiröcke, Tops u.v.m.
jetzt entdecken bei BONITA
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017