Sie sind hier: Home > Sport >

EM 1996: Oliver Bierhoff

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 1996: Oliver Bierhoff

01.06.2008, 22:17 Uhr

Die Tschechen waren auf dem Weg, die Revanche für die 0:2-Vorrundenpleite zu schaffen, als am 30. Juni 1996 in der 69. Minute Oliver Bierhoff an Stelle Mehmet Scholls ins EM-Finale von London eingriff. Der deutschen Elf drohte nach dem Elfmetertor des damaligen Dortmunders Patrik Berger zehn Minuten zuvor das gleiche Schicksal wie 1976 in Belgrad: ein verlorenes EM-Endspiel gegen Tschechien. Mit seinen Toren vier und fünf im erst neunten Länderspiel aber riss Bierhoff die Partie für die Auswahl von Bundestrainer Berti Vogts aus dem Feuer. In der 73. Minute köpfte er einen Freistoß Christian Zieges ein. In der 95. Minute folgte das erste "Golden Goal", als Tschechiens Keeper Petr Kouba patzte.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Trendige Sofas und Couches für jeden Geschmack
reduzierte Angebote entdecken bei ROLLER.de
Shopping
Vom Fleck weg gekauft: Hoover Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017