Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

EM 1984: Antonio Maceda

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 1984: Antonio Maceda

01.06.2008, 23:56 Uhr

Die Erwähnung seines Namens genügt im Kreis entsprechend "alter" deutscher Fußballfans, um schlimme Erinnerungen an den Abend des 20. Juni 1984 zu wecken. "K.o. in letzter Minute" überschrieb seinerzeit der "kicker" seinen Spielbericht der finalen Vorrundenpartie der deutschen Mannschaft bei der EM in Frankreich. Der Titelverteidiger stand unmittelbar vor dem Einzug ins Halbfinale, wozu ein 0:0 gegen Spanien gelangt hätte. Doch dann flog plötzlich der blonde Libero der Iberer durch den deutschen Strafraum und völlig ungedeckt hinein in eine Flanke Senors. Toni Schumacher wurde auf dem falschen Fuß erwischt, war chancenlos - und Deutschland raus. Bundestrainer Jupp Derwall musste gehen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video


Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal