Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Nicholas D'Arcy darf wieder auf Olympia hoffen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwimmen  

Nicholas D'Arcy darf wieder auf Olympia hoffen

10.02.2010, 07:10 Uhr | dpa

Nicholas D'Arcy hätte Medaillenchancen bei Olympia. (Foto: imago)Nicholas D'Arcy hätte Medaillenchancen bei Olympia. (Foto: imago) Der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne hat die Sperre gegen den australischen Weltklasse-Schwimmer Nicholas D'Arcy für die Olympischen Spiele aufgehoben. Ob die australische Medaillenhoffnung über 200 Meter Schmetterling jedoch im August in Peking an den Start gehen darf, ist weiterhin fraglich. Das CAS übergab den Fall in Lausanne vorerst wieder an das Australische Olympische Komitee (AOC).

Michael Phelps US-Schwimmstar bereits in Olympiaform

Formaler Verfahrensfehler

Der Australische Schwimm-Verband hatte D'Arcy wegen einer Kneipenschlägerei im April in Sydney mit seinem Kollegen Simon Cowley aus dem Olympia-Aufgebot gestrichen. Dies wertete das CAS nun als formalen Fehler, da darüber das AOC zu entscheiden habe. Es wird aber damit gerechnet, dass das Nationale Olympische Komitee (NOK) Australiens die Suspendierung übernehmen wird.

Wegen Körperverletzung vor Gericht

D'Arcy muss sich in seiner Heimat vor Gericht in einem strafrechtlichen Verfahren gegen den Vorwurf der schweren Körperverletzung verantworten. Der Schwimm-Star soll Cowley bei der Prügelei unter anderem den Kiefer, die Nase und das Wangenbein gebrochen haben.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Lettland 
US-Fallschirmjäger: Spektakulärer Absprung

Amerikanische Fallschirmjäger üben eine Luftlandeoperation in Lettland. Die Soldaten gehören zur 173. Luftlandebrigade mit Hauptquartier im italienischen Vicenza. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten

Jetzt entdecken, vergleichen und genau den Richtigen finden! Online unter www.teufel.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal