Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

EM 2008 - Schweiz: "Köbi" Kuhns Ehefrau liegt im Krankenhaus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2008 - Schweiz  

"Köbi" Kuhns Ehefrau liegt im Krankenhaus

03.06.2008, 17:41 Uhr | dpa

"Köbi" Kuhn und Alice sind seit 43 Jahren verheiratet. (Foto: Reuters)"Köbi" Kuhn und Alice sind seit 43 Jahren verheiratet. (Foto: Reuters) Die Sorgen um den Gesundheitszustand der Frau des Schweizer Nationaltrainers Jakob "Köbi" Kuhn haben den Einzug ins EM-Quartier in Feusisberg bei Zürich getrübt. Alice Kuhn liegt nach einem akuten Zwischenfall seit Montag im Krankenhaus. Wie Kuhn nun mitteilte, haben die Ärzte zunächst Entwarnung gegeben: "Ich bin froh, das ihr Zustand den Umständen entsprechend günstig und alles unter Kontrolle ist."

Der Schweizer Kader Von Benaglio bis Frei
Legionäre Die Bundesliga stellt die meisten EM-Spieler

Ehefrau und Managerin

Wie der Schweizer Fußball-Verband (SFV) offiziell mitteilte, hatte Alice Kuhn "einen epileptischen Anfall aufgrund einer akuten Bewusstseinsstörung" erlitten. Das Ehepaar ist seit 43 Jahren verheiratet, Alice Kuhn ist auch Managerin des Nationaltrainers und koordiniert seine Termine.

Porträt Infos zum Team der Schweiz
Die EM 2008 Tippspiel und Spielplan

Volle Konzentration auf die EM

Der 64-Jährige will sich nun trotz der Sorge um seine Frau voll auf die EM konzentrieren, die am Samstag in Basel mit dem Eröffnungsspiel der Schweizer gegen Tschechien beginnt: "Ich bin zu hundert Prozent dabei und guten Gewissens hier." Solche Vorkommnisse müssten nicht nur negative Folgen auf die Stimmung im EM-Team haben. "Sie können die Solidarität und den Zusammenhalt der Mannschaft ansprechen", hofft der Trainer.

Streller soll spielen

Damit spielte er auch auf den Wirbel um Stürmer Marco Streller an, der im Anschluss an das Testspiel gegen Liechtenstein nach Pfiffen des Publikums verärgert seinen Rücktritt nach der EM angekündigt hatte. "Ich habe keine Bedenken, ihn aufzustellen. Wenn es wieder Pfiffe geben sollte, muss man dagegen eine gewisse Immunität entwickeln", so Kuhn. Die Verantwortlichen wollen nach der EM das Gespräch mit Streller suchen, um ihn vielleicht doch noch umzustimmen.

Testspiel Schweiz deklassiert Liechentstein
Pfiffe Streller hat keine Lust mehr

Barnetta trainiert wieder

Beim ersten Training im EM-Quartier absolvierte auch Spielmacher Tranquillo Barnetta wieder erste Übungen. Der Mittelfeldakteur von Bayer 04 Leverkusen hatte vor zwei Wochen eine Knöchelverletzung erlitten und musste seitdem pausieren.

Weitere EM-Themen

Shopping
Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Unterhaltung Wer ist der beste EM-Reporter
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal