Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

EM 2008 - Griechenland: Die Fans glauben an "König Otto"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2008 - Griechenland  

Die Fans glauben an "König Otto"

04.06.2008, 16:26 Uhr | t-online.de, dpa

Da geht es lang: Otto Rehhagel gibt bei den Griechen die Richtung vor. (Foto: imago)Da geht es lang: Otto Rehhagel gibt bei den Griechen die Richtung vor. (Foto: imago) Otto Rehhagel und Griechenland - die Beziehung begann im August 2001. Und sie hält und hält und hält. Dies hatte zu Anfang kaum jemand für möglich gehalten - am wenigsten Rehhagel selbst: "Niemand konnte ahnen, dass ich so viele Spiele in der Verantwortung bin." Schon gar nicht nach dem Auftakt: Griechenland verlor 1:5 in Finnland. Danach entwickelte sich jedoch eine unglaubliche Erfolgsgeschichte.

Daten und Fakten Alles zu Otto Rehhagel
Porträt Infos zum griechischen Team
Griechenlands Kader Von Basinas bis Charisteas

"Grieche des Jahres" 2004

Mit dem EM-Titel 2004 als Höhepunkt. Seitdem genießt Rehhagel in Griechenland Kultstatus, nach dem Titelgewinn wurde er von den Lesern einer Zeitung als erster Ausländer zum "Griechen des Jahres" gewählt. Seit November 2007 ist er der Nationaltrainer mit den meisten Partien in der Geschichte des griechischen Verbandes. Die Fans liegen ihm zu Füßen - und hoffen bei der jetzt beginnenden EM auf einen ähnlichen Husarenstreich wie vor vier Jahren.

Kritik Griechenland noch nicht in Form
Die EM 2008 Kostenloses Tippspiel und EM-Spielplan
Top-Themen Die EM 2008 von A bis Z

Harsche Kritik für dürftige Leistung

Daran ändert auch die bislang eher bescheiden verlaufende Vorbereitung nichts. Für helle Aufregung in den griechischen Medien sorgte vor allem das dürftige 0:0 gegen Armenien. Rehhagel blieb gelassen: "Wir haben in Salzburg noch Zeit, das Spiel aufzuarbeiten. Wichtig ist, dass man sich auf den Punkt genau sicher ist, wen man bringen kann".

Tausende Fans beim Training erwartet

Und die Fans glauben ohnehin weiter an ihr Team. Wenn die Mannschaft am Donnerstag in Seekirchen bei Salzburg zum öffentlichen Training bittet, werden Tausende griechischer Fans erwartet. So wie in Offenbach gegen Armenien. Dort gab es zwar vereinzelte Pfiffe aufgrund der schwachen Leistung, aber vor allem viele Sympathiebekundungen für Rehhagel.

Vertrag erst im März verlängert

Der Verband setzt unabhängig vom Abschneiden bei der EM ohnehin auf den 69-Jährigen. Erst im März wurde sein Vertrag verlängert. "Die Tatsache, dass wir weniger als 25 Minuten für eine Übereinkunft gebraucht haben, zeigt das gegenseitige Interesse an einer weiteren Zusammenarbeit", sagte Verbandspräsident Vassilis Gagatsis damals. Rehhagel soll die Griechen zur WM-Endrunde 2010 führen.

Weitere EM-Themen:

Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Unterhaltung Wer ist der beste EM-Kommentator?
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal