Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Niederlage trotz starkem Spiel

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Volleyball  

Niederlage trotz starkem Spiel

12.02.2010, 22:34 Uhr | dpa

Nationalspielerin Christiane Fürst (Foto: imago)  Nationalspielerin Christiane Fürst (Foto: imago) Die deutschen Volleyball-Frauen sind mit einer Niederlage ins "Volley Masters" gestartet. Das Team von Bundestrainer Giovanni Guidetti verlor in Montreux (Schweiz) nach einer guten Leistung gegen Europameister Italien erst im Tiebreak 2:3 (20:25, 25:18, 20:25, 25:18, 11:15). Die weiteren deutschen Gegner sind Serbien, Kuba, die Niederlande und China.

Debütantin Hippe überzeugt

"Die Mannschaft hat gut gekämpft. Ich gucke hier nicht auf die Resultate, sondern möchte sehen, welche Spielerinnen mir in der Zukunft helfen", betonte der Bundestrainer, der momentan an einem Neuaufbau des Teams arbeitet. Mit Außenangreiferin Saskia Hippe vom Berliner Bundesligisten Köpenicker SC, die mit über 20 Zählern beste Punktesammlerin war, setzte er erfolgreich eine Debütantin in der Stammformation ein.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017