Sie sind hier: Home > Sport >

Andrzej Buncol

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Andrzej Buncol

06.06.2008, 18:25 Uhr

Ganze 26 Jahre vor der Geburt von Lukas Podolski hat das polnische Gleiwitz schon einen großen Fußballer hervorgebracht: Andrzej Buncol, der mit der Nationalmannschaft seines Landes überraschend Dritter bei der Weltmeisterschaft 1982 in Spanien wurde. Es dauerte aber noch vier weitere Jahre, bis der Mittelfeldspieler von Legia Warschau in die Bundesliga wechselte - zum FC Homburg. In der Heimat sorgte er damals für einen Skandal, weil sich Buncol für die deutsche Staatsbürgerschaft entschied. Im Trikot von Bayer Leverkusen errang er seinen größten Erfolg auf Klubebene, als er 1988 den UEFA-Pokal gewinnen half.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017