Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Kanu - Olympia 2008: Dittmer sichert sich die vierte Teilnahme

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Kanu  

Dittmer sichert sich die vierte Olympia-Teilnahme

06.06.2008, 20:32 Uhr | dpa

Andreas Dittmer paddelt Richtung Olympische Spiele in Peking. (Foto: imago)Andreas Dittmer paddelt Richtung Olympische Spiele in Peking. (Foto: imago) Angeführt vom dreimaligen Olympiasieger Andreas Dittmer haben fünf Athen-Goldmedaillengewinner das Olympia-Ticket gebucht. Der 36-jährige Dittmer stellte mit Rang zwei im Canadier-Einer über 1000 Meter die Teilnahme an seinen vierten und letzten Olympischen Spielen sicher. Ihm folgten beim Weltcup im ungarischen Szeged Christian Gille und Tomasz Wylenzek mit einem überzeugenden Sieg im Canadier-Zweier sowie die Kajak-Damen Carolin Leonhardt und Katrin Wagner-Augustin im erfolgreichen Vierer.

Olympia 2008 Die ersten 79 Deutschen sind nominiert

Starker Auftritt der deutschen Flotte

Im ersten richtigen Kräftemessen der Weltelite in dieser Saison hinterließen die erfolgreichsten deutschen Sommerolympioniken einen guten Eindruck. Gille/Wylenzek siegten im Canadier-Zweier über 1000 Meter vor zwei Booten von Dauerkonkurrent Ungarn und setzten ein erstes Ausrufezeichen. Der Kajak-Vierer der Damen sorgte über den halben Kilometer vor dem Erzrivalen für einen Sieg. Das deutsche B-Team wurde hier sogar noch Dritter. Neben Leonhardt und Wagner-Augustin, die schon bei der WM in Duisburg im Vierer saßen, verstärkten Fanny Fischer und Nicole Reinhardt das Boot und werden in Peking vermutlich auch zum Einsatz kommen.

Seit 1996 immer Gold für Dittmer

Überglücklich verbuchte Dittmer den Qualifikations-Erfolg in der Kanu-Hochburg, auch wenn er von Weltmeister Attila Vajda geschlagen wurde. "Ich freue mich erst einmal über die geschaffte Olympia-Qualifikation und bin stolz, an meinen vierten Olympischen Spielen teilnehmen zu können. Ich weiß, dass ich beide Strecken fahren kann. Jetzt heißt es morgen abzuwarten, wie es läuft", sagte der 36-Jährige, der den 16 Jahre jüngeren Junioren-Weltmeister Sebastian Brendel auch am Samstag über 500 Meter besiegen und damit in Peking beide Strecken in Angriff nehmen will.1996 in Atlanta hatte Dittmer erstmals an Sommerspielen teilgenommen, damals holte er Gold im Canadier-Zweier. Bei den Wettkämpfen 2000 in Sydney und 2004 in Athen erpaddelte sich der Vorzeigesportler dann je den Olympiasieg im Canadier-Einer.

Volle Konzentration auf Peking

In dieser Saison hatte sich Dittmer in der nationalen Qualifikation auch aus gesundheitlichen Gründen sehr schwer gegen den 16 Jahre jüngeren Konkurrenten getan, doch letztlich hatte er mit seiner konsequenten Ausrichtung auf den Weltcup Erfolg. Nun gilt alle Aufmerksamkeit den Spielen in China. "Man muss schauen, dass man bei den Olympischen Spielen fit ist und nicht schon vorher", hatte Dittmer mehrfach betont. "Wenn ich in Peking mein schnellstes Rennen des Jahres abgeliefert habe, dann hat sich der Aufwand gelohnt."

Auch im Kajak weltspitze

Der neuformierte Kajak-Zweier über 1000 Meter mit Andreas Ihle und Tim Wieskötter belegte den dritten Platz. Das reichte für Ihles Olympiaplatz. Wieskötter bleibt für das Boot eine Option, aber wichtiger ist ihm der Kajak-Zweier über 500 Meter, in dem er am Samstag mit Ronald Rauhe zusammen den Peking-Start sicherstellen möchte. Im Kajak-Einer landete Max Hoff über 1000 Meter auf dem vierten Rang, mischt aber weiter hoffnungsvoll in der Weltspitze mit. Auch der Kajak-Vierer mit Lutz Altepost, Torsten Eckbrett, Norman Bröckl und Björn Goldschmidt, der zum Abschluss des Tages Dritter wurde, wird wohl in dieser Besetzung in Peking starten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal