Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Großer Preis von Kanada: Hamilton hat im Training die Nase vorn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

2. Freies Training  

Hamilton hat die Nase vorn

06.06.2008, 23:35 Uhr | dpa

Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes fuhr im Training Bestzeit. (Foto: dpa)Lewis Hamilton im McLaren-Mercedes fuhr im Training Bestzeit. (Foto: dpa)Lewis Hamilton und McLaren-Mercedes haben im zweiten Training zum Großen Preis von Kanada zurückgeschlagen. Nachdem Ferrari-Pilot Felipe Massa zum Auftakt des Formel-1-Wochenende in Montreal das erste Training dominierte, war im zweiten Durchgang der WM-Führende Hamilton der schnellste Mann. Ein Jahr nach seinem Horror-Crash auf dem Circuit Gilles Villeneuve glänzte BMW-Sauber-Pilot Robert Kubica mit zwei zweiten Plätzen. Für Nick Heidfeld brachten die ersten beiden Übungseinheiten die ersten Lichtblicke auf seinem Weg aus dem Tief.

Zum Nachlesen Das zweite Freie Training in Montreal
Ergebnis Zweites Training in Montreal
Ergebnis Erste Training in Montreal

Video
Fotos aktuell

Plattfuß bremst Massa

Der Deutsche erreichte die Ränge vier und sechs und lag zumindest in der ersten der beiden zur Abstimmung der Autos dienenden Session sogar vor Weltmeister Kimi Räikkönen im Ferrari und Hamilton. Der Vormittags-Schnellste Massa (1:17,553 Minuten) musste im zweiten 90-Minuten-Durchgang seine Jagd nach guten Zeiten abrupt wegen eines technischen Defekts beenden. Am Nachmittag erzielte Hamilton in 1:15,752 Minuten das klar beste Ergebnis des Tages auf dem 4,361 Kilometer langen Kurs. Hinter dem Dritten Räikkönen platzierte sich Hamiltons Teamkollege Heikki Kovalainen an vierter Stelle.

Foto-Show Kubicas Horror-Crash
Video
Video

Durchwachsene Bilanz der deutschen Fahrer

Für die anderen deutschen Fahrer lief es in den beiden Trainings unterschiedlich. Bei wechselhaftem Wetter wurde Nico Rosberg im Williams Elfter und Achter, Sebastian Vettel im Toro Rosso Zwölfter und Neunter. Nach dem 13. Platz im ersten endete für Timo Glock im Toyota das zweite Training mit einem Plattfuß und Rang 15. Adrian Sutil musste sich im Force India mit den Plätzen 16 und 18 zufriedengeben. Er hofft beim Rennen am Sonntag (ab 18.45 Uhr im t-online.de Live-Ticker) auf der Ile Notre Dame auf Regen: "Da habe wir bessere Chancen."

Video
Video
Video
Video

Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal