Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Hurst verscherzt es sich mit seinen Landsleuten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschland  

Hurst verscherzt es sich mit seinen Landsleuten

07.06.2008, 17:25 Uhr | t-online.de

Ein Freund der Deutschen und ihrer Nationalmannschaft: Englands '66er Endspiel-Held Geoff Hurst (Montage: t-online.de; Fotos: imago)Ein Freund der Deutschen und ihrer Nationalmannschaft: Englands '66er Endspiel-Held Geoff Hurst (Montage: t-online.de; Fotos: imago) 1966 verhinderte sein "Sahnetag" im Londoner Wembley-Stadion mit drei Treffern Deutschlands zweiten WM-Titel. Geoff Hurst, Schütze des vielleicht meistdiskutierten Tores der Fußball-Geschichte, wurde jedoch längst ein Freund der Deutschen, die er vor mehr als vier Jahrzehnten in kollektive Trauer und Enttäuschung gestürzt hatte. Vor dem Startschuss zur EM ließ der 66-Jährige seinen Sympathiebekundungen für den dreimaligen Europameister freien Lauf. Das ging den Engländern bedeutend zu weit. Immerhin mussten sie zu Hause bleiben - zu Gunsten des deutschen Gruppengegners Kroatien.

Tops und Flops So lief die deutsche Vorbereitung

Video Löw stellt Schweinsteiger in Frage

Hurst: "Die Deutschen muss man mögen"

"Diese Rivalität sollte endlich aufhören", sagte Hurst einer Boulevardzeitung zum Verhältnis zwischen seinen Landsleuten und den Deutschen. Daraufhin wurde der frühere Mittelstürmer als "Geoff Herrst" verspottet. "Solange England nicht für die EM qualifiziert ist, unterstütze ich Deutschland. Einige Leute werden stutzen, aber eigentlich muss man sie doch mögen. Sie haben bei EM- und WM-Turnieren eine fantastische Bilanz", sagte der frühere Angreifer von West Ham United.

So wollen sie spielen Die deutsche Elf
Foto-Show Die EM-Auftaktspiele der Deutschen

Sie können eben auch Elfmeter schießen

Nicht nur diese Aussagen brachten ihm eine Fotomontage ein, welche Hurst mit einem Deutschland-Schal zeigt. Denn der ehemalige Torjäger nannte Deutschland zudem das "Superschwergewicht" des europäischen Fußballs, ein "tolles Land" und analysierte scharf: "Eigentlich spielen sie genau wie wir. Mit dem Unterschied, dass sie Elfmeter schießen können." Selbst "Sinn für Humor" sprach Sir Geoff dem Rivalen zu. "Sie sind entschlossen, stark und stolz. Außerdem geben sie nie auf. Bei der WM waren sie freundlich und perfekt organisiert."

EM-Geschichte
EM-Gipfel-Video Franz Beckenbauer über Jens Lehmann

Der Spielball Out of control

Der Kader zum Durchklicken

Videos Lehmann und andere Superstars
Die EM 2008 Kostenloses Tippspiel und EM-Spielplan
Zahlen und Daten Infos zum deutschen Team

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal