Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Klinsmann holt Hitzfeld-Assistent Henke zurück

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Klinsmann holt Hitzfeld-Assistent Henke zurück

09.06.2008, 13:07 Uhr | t-online.de

Von Hitzfeld zu Klinsmann: Henke bleibt beim FCB (Foto: imago)Von Hitzfeld zu Klinsmann: Henke bleibt beim FCB (Foto: imago) Am 30. Juni startet der FC Bayern in die Vorbereitung zur neuen Saison und in die Ära Klinsmann. Ein neues altes Mitglied im Trainerteam haben die Münchner heute zu vermelden: Der langjährige Co-Trainer des FC Bayern, Michael Henke, bleibt dem deutschen Rekordmeister auch unter dem neuen Coach Jürgen Klinsmann erhalten. Der 51-Jährige werde künftig als Chefanalytiker und Leiter der Spielbeobachtung fungieren, teilten die Münchner mit. Zudem soll der frühere Bundesliga-Torhüter Philipp Laux als Sportpsychologe und Fortbildungsleiter kommen.

"tz": FC Bayern holt Hleb und Gomez
Rummenigge: Kahn kann Hoeneß-Nachfolger werden
FC Bayern
Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

Klinsmann: Henke ist perfekt geeignet

Wieder einmal überrascht Klinsmann alle. Keiner rechnete damit, dass mit Henke ausgerechnet der langjährige Co-Trainer von Ottmar Hitzfeld das fast runderneuerte Trainerteam verstärken würde. "Michael Henke ist für diese Aufgabe perfekt geeignet“, begründete Klinsmann auf der Internetseite der Bayern die Entscheidung für den Hitzfeld-Assi. "Er ist ein wichtiger Baustein in unserem Konzept.“

Von A bis Z Die EM 2008 bei t-online.de
Die EM 2008 Tippspiel und Spielplan

Bayern-Kenntnisse ohne Ende

Henke soll sehr eng mit dem Trainerteam des FC Bayern München zusammenarbeiten und eine Verbindung an den Technologie- und Media-Bereich darstellen. Klinsmann: "Er hat jahrelange Erfahrung auf internationalem Top-Niveau des Fußballs, er kennt den FC Bayern aus dem Effeff und, ganz wichtig: er ist medien- und computertechnisch sehr versiert.“

Video
Hätten Sie es gewusst? Das große Saison-Quiz
Statistiken & Co. Vereinsinfos FC Bayern

Auch Laux kommt zum FC Bayern

Neben Henke wird mit Laux ein weiterer Coach zum Trainerteam des FC Bayern hinzustoßen. Der 35-jährige Ex-Keeper absolvierte für Borussia Dortmund und den SSV Ulm 42 Bundesligaspiele. Anschließend studierte er Psychologie in Mannheim. Zwar steht er noch bei der TSG Hoffenheim als Sportpsychologe und Torwarttrainer unter Vertrag, doch eine Einigung soll bereits mündlich erzielt worden sein

Spieler in allen Bereichen weiterentwickeln

Laux soll die individuelle Leistungsoptimierung der Spieler in den verschiedensten Bereichen vorantreiben. Darunter fallen: Persönlichkeitsschulung, Stressbewältigung und Konzentrationsvermögen. "Hier gibt es sehr viel zu tun. Philipp wird uns bei der individuellen Entwicklung und Verbesserung der Spieler signifikant helfen“, sagte Klinsmann.

Weitere Bundesliga-Links:

Diego, Adler & Co. Die "t-online.de Elf des Jahres"
Zum Durchklicken Die Tops und Flops der Saison
Torjägerkanone Tonis weltmeisterliche Trefferquote

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal