Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Italien - EM 2008: Weltmeister zurück auf dem Boden der Tatsachen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien  

Italien zurück auf dem Boden der Tatsachen

10.06.2008, 11:19 Uhr | t-online.de

Enttäuschung bei den Italienern: Gianluigi Buffon (li.) und Andrea Barzagli (Foto: imago)Enttäuschung bei den Italienern: Gianluigi Buffon (li.) und Andrea Barzagli (Foto: imago) "Oranje-Albtraum für Italien" titelte Italiens größte Sportzeitung "La Gazzetta dello Sport" am Morgen nach der 0:3-Auftaktniederlage der Italiener. Für die sonst so emotionale südländische Presse recht moderat. Auch die Tageszeitungen halten sich mit überharter Kritik zurück. "Italien k.o., Holland feiert" liest man in "La stampa", "Italienisches Desaster - Holland demütigt den Weltmeister" in "Il Resto del Carlino". Eine eiskalte Abrechnung sieht anders aus. Vor allem die Kritik an Nationalcoach Roberto Donadoni wird immer lauter.

Gruppe C Frankreich enttäuscht gegen Rumänien
Fotos Die schönsten Bilder des Spiels
Live-Ticker zum Nachlesen Holland gegen Italien

Cannavaro fehlt an allen Ecken und Enden

"Disastro Donadoni", titelte der "Corriere dello Sport". Italien habe "eines Weltmeisters unwürdig" gespielt, klagte "La Gazzetta dello Sport". Donadoni sei "konfus" und habe "viel zu spät reagiert". Auch Bayerns Stürmer-Star Luca Toni kritisierte seinen Trainer nach der Auftaktschlappe: "Mit Del Piero und Cassano ist es besser gelaufen." Sowohl Alessandro Del Piero als auch Antonio Cassano wurden erst eingewechselt und mussten zuvor auf der Bank Platz nehmen. Ob Donadoni im nächsten Spiel gegen Rumänien eine offensivere Variante wählen wird, bleibt abzuwarten, denn die größten Schwächen der Italiener offenbarten sich in der Defensive. Der Ausfall Fabio Cannavaros machte sich von Beginn an bemerkbar und könnte zum Stolperstein für den Weltmeister werden.

Porträt Infos zum niederländischen Team
Hollands Kader Von Babel bis van der Vaart

Holländisches Fest in Bern

In den Niederlanden herrscht hingegen Hochstimmung. Von einem "Traumstart der Oranje" schreibt die Tageszeitung "AD" und spiegelt die überschwängliche Freude wider, die auch die niederländischen Anhänger in Bern bis tief in die Nacht zeigten. So kleideten sie die Brunnenfigur auf dem Bärenplatz orange ein, inklusive Hut. In den Straßen hörte man Hupkonzerte. Von den Italien-Anhängern war kaum mehr etwas zu sehen. Erste enttäuschte Tifosi hatten das Stade de Suisse bereits vor Ende der Partie verlassen.

Porträt Infos zum italienischen Team
Italiens Kader Von Buffon bis Toni

Buffon entschuldigt sich bei Fans

Kapitän Gianluigi Buffon suchte nach der Partie den Kontakt zu seinen Landsleuten und entschuldigte sich bei allen Italienern: "Das war eines der schlechtesten Spiele, das wir mit der Nationalmannschaft gemacht haben. Ich muss mich bei allen italienischen Fans entschuldigen." Eine Versöhnung dürfte jedoch nur von Erfolg gekrönt sein, wenn die Italiener im nächsten Gruppenspiel einen Sieg landen. Andernfalls könnte das Turnier schneller beendet sein, als Toni und Co. lieb sein dürfte.

Top-Themen Die EM 2008 von A bis Z
Die EM 2008 Tippspiel und Spielplan

Weitere EM-Themen

Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele
EM-Songs Von Shaggy bis Stürmer

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Kaum zu glauben, wie der Hund den Zaun überwindet

Der Vierbeiner findet einen cleveren Weg, um zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal