Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Pohl/Rau in Berlin auf Erfolgskurs

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beachvolleyball  

Pohl/Rau in Berlin auf Erfolgskurs

12.02.2010, 22:34 Uhr | dpa, sid

Stephanie Pohl (li.) und Okka Rau freuen sich über den Achtelfinaleinzug. (Foto: imago)Stephanie Pohl (li.) und Okka Rau freuen sich über den Achtelfinaleinzug. (Foto: imago) Die Ex-Europameister Stephanie Pohl und Okka Rau sind beim Beachvolleyball-Grand-Slam in Berlin mit drei Erfolgen Gruppensieger geworden. Das Duo kam zu einem 2:0 (21:18, 21:16) über die bis dahin ebenfalls unbesiegten Barcelona-Sieger Branagh/Youngs (USA) und haben damit bereits den neunten Platz sicher. Die K.-o.-Runde haben als Gruppendritte auch Helke Claasen/Antje Röder erreicht, obwohl sie gegen die WM-Dritten Juliana/ Larissa (Brasilien) die zweite Niederlage kassierten. Der 2:0-Sieg im direkten Duell am Vortag über die punktgleichen Kadijk/Mooren (Niederlande) gab dafür den Ausschlag. Dagegen verloren die deutschen Spitzenspielerinnen Sara Goller/Laura Ludwig alle drei Gruppenspiele und schieden ebenso aus dem Turnier aus wie Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich, die wegen einer Rückenverletzung von Brink-Abeler aufgeben mussten.

Vier Herren-Duos erfolgreich

Bei den Männern hatten die an Nummer zwei gesetzten Barcelona-Sieger Julius Brink/Christoph Dieckmann zum Auftakt der Gruppenphase beim sicheren 2:0 (21:12, 21:10)-Erfolg über Pedrosa/ Rosas (Portugal) keinerlei Probleme und feierten einen Einstand nach Maß. Auftaktsiege schafften auch Jonas Reckermann/Mischa Urbatzka mit 2:0 (21:12, 21:13) gegen Clemens Doppler/Peter Gartmayer (Österreich), David Klemperer/Eric Koreng mit 2: 0 (21:17, 21:17) gegen Florian Gosch/Alexander Horst (Österreich) sowie überraschend auch Kay Matysik/Stefan Uhmann mit 2:1 (16:21, 21:18, 15:12) gegen die Weltranglisten-Neunten Matt Fuerbringer/Casey Jennings (USA). Dagegen mussten die Qualifikanten Sebastian Dollinger/Thomas Kaczmarek gegen die an Nummer eins gesetzten Weltmeister Rogers/Dalhausser mit 0:2 (15:21, 9:21) die Überlegenheit des US-Duos anerkennen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal