Sie sind hier: Home > Sport >

Deutschland - EM 2008: Sepp Maier stellt der DFB-Elf ein Armutszeugnis aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschland  

Sepp Maier stellt der DFB-Elf ein Armutszeugnis aus

14.06.2008, 14:00 Uhr | sid

Deutliche Worte an die deutsche Auswahl von Sepp Maier. (Foto: imago)Deutliche Worte an die deutsche Auswahl von Sepp Maier. (Foto: imago) Sepp Maier hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nach der 1:2-Niederlage gegen Kroatien scharf angegriffen und befürchtet das Aus am Montag (ab 20.30 Uhr im t-online.de-Live-Ticker) in Wien im abschließenden Gruppenspiel gegen Co-Gastgeber Österreich. "Wenn Österreich so spielt wie in den ersten beiden Spielen, dann wird es nicht nur schwer, dann haben wir keine Chance. Dann ist die EM am Montag zu Ende", sagte der Weltmeister von 1974 in einem Interview mit der Münchner "tz".

Nach der Kroatien-Pleite Gegenwind für Jogi Löw
Video Der DFB-Psychologe im Interview
Große Klappe Ösis verhöhnen die DFB-Elf
Die EM 2008 Tippspiel und Spielplan

Euphorie nach Polen-Spiel "ein Schwachsinn"

Der ehemalige Torwarttrainer der Nationalmannschaft erklärte weiter, das deutsche Team sei selber schuld, dass nun ein zweites Cordoba drohe. Und Sepp Maier muss es wissen, er stand bei der legendären 2:3-Niederlage in Cordoba gegen Österreich bei der WM 1978 im Tor. "Warum haben sie nicht besser gespielt? Weil sie es nicht besser können. Die können froh sein, dass sie nicht zur Halbzeit schon mit 0:3 hinten lagen", sagte der 64-Jährige über das Kroatien-Spiel. Der 2:0-Sieg zum Auftakt "gegen zweitklassige Polen" sei kein Maßstab. Die Deutschen hätten sich danach überschätzt. "Sofort gibt es diese Euphorie. So ein Schwachsinn."

Gruppe B DFB-Elf enttäuscht gegen Kroatien
Gruppe B Österreich darf weiter hoffen
Rechenspiele Deutschland kommt weiter, wenn...
Mildes Urteil Nur ein Spiel Sperre für Schweini

Maier nimmt Lehmann in Schutz

In Schutz nahm Maier allerdings Nationaltorwart Jens Lehmann, der wegen des zweiten Gegentors kritisiert worden war: "Jens hat auf eine Flanke spekuliert, die wurde dann abgefälscht. Da kann man ihm nichts vorwerfen." Gegen Österreich sei nun eine Rückbesinnung auf die vermeintlichen deutschen Tugenden "rennen und kämpfen" erforderlich: "Immer nur hohe Bälle auf Gomez und Klose, das bringt doch nichts."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
congstar „Smart Aktion“: 300 Min, 100 SMS und 1000 MB
zu congstar.de
Shopping
Portable Bluetooth-Speaker für alle Gelegenheiten
online unter www.teufel.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017