Sie sind hier: Home > Sport >

Italien - EM 2008: Azzurri fürchten eine Verschwörung

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien  

Azzurri fürchten eine Verschwörung

15.06.2008, 14:25 Uhr | dpa

Luca Toni und Italien stehen dicht vor dem Aus. (Foto: imago)Luca Toni und Italien stehen dicht vor dem Aus. (Foto: imago) Italien muss im letzten Gruppenspiel der Gruppe C in Zürich gegen Frankreich antreten. Aber es wird auch eine ständige Verbindung ins rund 120 Kilometer entfernte Bern gehen. Dort treffen zeitgleich die bereits als Gruppensieger feststehenden Niederländer auf Rumänien. Und in Italien geht die Angst um: Verliert Holland, ist Italien definitiv raus, unabhängig vom Ausgang des eigenen Spiels. "Holland, bleib ehrlich", fordert daher die Zeitung "Tuttosport" angesichts der Ankündigung der Niederländer, dass mehrere Stars geschont werden sollen.

Gruppe C Ausgangslage: Was wäre wenn...?
Gruppe C Italien nur remis gegen Rumänien
Fotos Die besten Bilder der Partie Italien gegen Rumänien
Porträt Infos zum italienischen Team

Erinnerungen ans "Wikinger-Komplott"

Im italienischen Team liegen die Nerven blank. "Noch so ein EM-Aus wie vor vier Jahren in Portugal würde ich nur schwer verkraften", sagt Torhüter Gianluigi Buffon. 2004 schmiedeten Schweden und Dänemark nach Überzeugung der Italiener ein "Wikinger-Komplott", spielten im letzten Gruppenspiel 2:2 und die ungeschlagenen Azzurri mussten abreisen.

Italiens Kader Von Buffon bis Toni
Aufstellung Die Top-Elf Italiens
EM-Gipfel Video: Sportkolleg Italien

UEFA-Sprecher: "Stars zu schonen ist sinnvoll"

Die Situation zusätzlich angeheizt hat eine Aussage von UEFA-Sprecher William Gaillard, der das Schonen von Stars als sinnvoll bezeichnete. Dies sei eine Ermutigung zum Betrug, heißt es in Italien. Wenigstens Trainer Roberto Donadoni glaubt an die Fairness seines Freundes Marco van Basten. "Er ist ehrlich und korrekt. Das ist eine Garantie", sagte er über den niederländischen Coach. Donadoni ist es ohnehin nicht recht, dass alle auf das Parallelspiel gucken: "Wir müssen an Frankreich und nicht an die Niederländer denken."

Gruppe C Holland nicht zu stoppen
EM-Blog Tote Hose in Italien

Presse ist pessimistisch

Das Trauma von Portugal wird sich nicht wiederholen, sagte Italiens Teammanager Gigi Riva und warnte, schon jetzt nach Entschuldigungen zu suchen: "Begebt euch nicht in die Opferrolle, das ist gefährlich." Nicht unbedingt aufmunternd sind die Schlagzeilen, die aus der Heimat kommen: "Gegen Frankreich fällt der Vorhang", befürchtet der "Corriere della Sera".

Top-Themen Die EM 2008 von A bis Z
Die EM 2008 Tippspiel und Spielplan

Kehrt Lippi zurück?

Obwohl die Italiener noch weiterkommen können, spekuliert die Presse bereits über Donadonis Nachfolger. Die "Gazzetta dello Sport" will erfahren haben, dass Marcello Lippi im Falle des Ausscheidens auf die Trainerbank zurückkehrt: "Sein Vertrag ist nur noch Formsache, es sei denn, gegen Frankreich passiert doch noch ein Wunder."

Weitere EM-Themen

Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele
EM-Songs Von Shaggy bis Stürmer

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
Shopping
Große Klappe, viel dahinter: LG Haushaltsgeräte
OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017