Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Österreich - Deutschland: Triumph der Trotzköpfe

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2008 - Deutschland gegen Österreich  

Triumph der Trotzköpfe

17.06.2008, 09:25 Uhr | t-online.de

Aus Wien berichtet Patrick Brandenburg

Die deutschen Spieler feiern Kapitän Ballack. (Foto: dpa)Die deutschen Spieler feiern Kapitän Ballack. (Foto: dpa) Der Abend in Wien schloss mit einer Lüge der UEFA: "Aufgrund seiner exzellenten Performance haben wir Michael Ballack zum besten Spieler der Partie gewählt.“ Natürlich war es nicht der Auftritt des DFB-Kapitäns an sich, der den 31-Jährigen beim 1:0-Zittersieg über Österreich im Gruppe-B-Endspiel auszeichnete. Denn viel besser als in den ersten beiden EM-Partien war der Mittelfeldmotor erneut nicht. Prämiert wurde der Gewaltschuss, der dem deutschen Tross das Minimalziel Viertelfinale rettete und wohl auch das System Löw. Kurz nach der Pause hatte sich Ballack den Ball geschnappt - fast 30 Meter vorm Tor, eigentlich gar nicht seine Entfernung - und alle Wucht und Wut über die Kritik und auf sich selbst in diesen einen unhaltbaren Freistoß gelegt.

Gruppe B Ballack erlöst DFB-Elf
Kommentar zum Spiel Vorsicht vor Deutschland!
Foto-Show Die schönsten Fotos des Spiels
Einzelkritik Zeugnisse der deutschen Kicker

Nicht schön, aber zumindest engagiert gespielt

Selten hat sich eine deutsche Mannschaft so über ein Tor gegen die Fußballzwerge aus Österreich gefreut. Ballack legte den Finger auf den Mund und drehte jubelnd Richtung Eckfahne ab. Aber das zielte vor allem auf die Cordoba-Mania bei unseren Nachbarn: "Die Österreicher haben den Mund ganz schön voll genommen vor dem Spiel. Man hatte ja fast den Eindruck, die wären schon drei Mal Weltmeister geworden und wir hätten noch nie einen Ball getroffen." Das Herumreiten auf 30 Jahre alten Fußballwunden hatte offenbar ein ganzes Team aus Trotzköpfen geschaffen, so engagiert gingen die DFB-Kicker nach dem arrogant-schläfrigen Kroatien-Debakel zu Werke und lieferten, wenn schon keine Feinkost möglich ist, dann aber "einen großen Fight", so Ballack.

Mario Gomez Rätselraten um den Chancentod
Video Deutscher Jubel nach Zittersieg

Wird Löw gesperrt?

Der größte Trotzkopf in der deutschen Mannschaft war aber Joachim Löw. Nicht etwa, weil er nach Spielschluss die obligatorische Pressekonferenz schwänzte. Das hatte mit dem spanischen Schiedsrichter Mejuto Gonzales zu tun, der beide Trainer vor der Halbzeit aus noch ungeklärten Gründen auf die Tribüne schickte. Löw und Josef Hickersberger hätten zu oft ihre Coachingzone verlassen, hieß es später offiziell. Ob Löw nun für das nächste Spiel gegen Portugal gesperrt wird, entscheidet sich im Laufe des Tages.

Video: Sportkolleg "Na Servus!" -Österreich
Österreichs Kader Von Linz bis Vastic

Gomez trifft aus drei Metern nicht

Dickkopf Löw nahm entgegen der Erfahrungen aus den ersten Partien sowie äußerem und innerem Druck widerstehend nur eine einzige Änderung in der Startelf vor - Arne Friedrich für den verletzten Marcell Jansen. Zur allgemeinen Überraschung gab der Coach Stürmer Mario Gomez eine weitere Chance. Die deutsche Mannschaft gewann aber eher trotz und nicht wegen dieser Personalentscheidung. Schon nach fünf Minuten war den meisten der gut 50.000 Fans im Ernst-Happel-Stadion klar, dass auch diese Partie nicht zur Gomez-Wiederauferstehung taugen würde. Der Stuttgarter brachte das Kunststück fertig, einen Traumpass von Sturmpartner Miroslav Klose aus knapp drei Metern nicht im leeren Tor unterzubringen.

Video Lehmann und andere Superstars
EM-Fotos Die schönsten Bilder

Mertesacker und Lahm richtig gut

Auch in der Abwehr hielt Löw an der umstrittensten Personalie fest. Christoph Metzelder machte es aber besser als Gomez und rechtfertigte das Vertrauen durch eine klare Leistungssteigerung. Dass Außenseiter Österreich trotz Dauersturmlaufs "unterm Strich keine zwingende Torchance" zustande brachte, wie Kapitän Andreas Ivanschitz traurig feststellte, lag aber noch viel mehr am erneut starken Auftritt von Deutschlands Abwehrchef Per Mertesacker und vor allem an Philipp Lahm. Dem Allrounder wäre eine Weltklasseleistung auf der linken Seite zu attestieren - wenn der Gegner nicht gerade Rang 92 der FIFA-Weltrangliste belegte.

Der deutsche Kader zum Durchklicken
Porträt Infos zum deutschen Team

Löw hätte bei Niederlage wohl das Handtuch geworfen

Aus zeitlicher Entfernung wird man vielleicht mal sehen, wie nah die deutsche Nationalmannschaft am 16. Juni in Wien in der "wichtigsten Partie der Ära Löw", so Manager Oliver Bierhoff, an einem Scheidepunkt angelangt war. Nicht auszuschließen, dass der Bundestrainer beim blamablen Aus nach der Vorrunde die Brocken hingeworfen hätte und damit die Modernisierungserfolge der vergangenen vier Jahre in Frage gestellt worden wären.

Gegen Portugal muss eine Leistungssteigerung her

So kann sich die Mannschaft zumindest drei weitere Tage bis zum Viertelfinale in ihrer Trotzecke einrichten. "Vielleicht ist es gar nicht schlecht, nun gegen Portugal nicht in der Favoritenrolle zu sein", kündigt Kapitän Ballack schon forsch an. Dass gegen Cristiano Ronaldo und Co. eine Leistung wie gegen den EM-Gastgeber nicht ausreicht, weiß er selbst am besten.

Weitere EM-Themen

Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele
EM-Songs Von Shaggy bis Stürmer

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal