Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Niederlande: Boulahrouz trauert um Tochter Anissa

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2008 - Niederlande  

Boulahrouz will Samstag spielen

19.06.2008, 17:04 Uhr | dpa

Tragischer Schicksalsschlag bei Khalid Boulahrouz. (Foto: dpa)Tragischer Schicksalsschlag bei Khalid Boulahrouz. (Foto: dpa) Trotz des Todes seines Babys will der Niederländer Khalid Boulahrouz am Samstag im EM-Viertelfinale der "Oranje" gegen Russland auflaufen. Der 26-Jährige habe erklärt, er stehe zur Verfügung. "Er sagte mir: "Ich bin ein Fußballspieler und einsatzbereit", erklärte Bondscoach Marco van Basten.

Video Tragisch: Boulahrouz' Tochter verstorben
Finale Gruppe C
Fotos Bilder aus der Partie Holland gegen Frankreich

Unter Polizeischutz in die Klinik

Boulahrouz war am Mittwoch "unter Polizeischutz" vom Training der Niederländer ins Krankenhaus von Lausanne geeilt, nachdem seine Frau Sabia wegen Schwangerschaftskomplikationen dort eingeliefert wurde. Am Donnerstagmorgen war das Mädchen dann verstorben. Der 26-Jährige Vereteidiger des FC Sevilla wurde zunächst von den Aktivitäten der Mannschaft freigestellt. Termine der Spieler mit niederländischen Medienvertretern wurden abgesagt.

Spielerinfos Khalid Boulahrouz im Porträt
Hollands Kader Von Babel bis van der Vaart
Gruppe C

Niederländische Mannschaft tief betroffen

Nur van Basten und Torwart Edwin van der Sar standen in einer kurzen Pressekonferenz im Olympia-Museum zur Verfügung. "Spieler und Betreuerstab sind betroffen vom Tod von Anissa, der Tochter von Khalid Boulahrouz und seiner Frau Sabia", teilte der Niederländische Fußball-Verband die traurige Nachricht mit.

Porträt Infos zum niederländischen Team

Einsatz im Viertelfinale ist nun fraglich

Der Einsatz von Boulahrouz im EM-Viertelfinale am Samstag gegen Russland ist wegen der Familientragödie nun fraglich. Nach bisher unbestätigten Medienberichten soll er van Basten aber gebeten haben, spielen zu dürfen. Der ehemalige Profi des Hamburger SV hatte bei allen drei Vorrundensiegen gegen Italien (3:0), Frankreich (4:1) und Rumänien (2:0) in der Anfangsformation gestanden.

Die Stimmung in Hollands Lager sehr gedrückt

Mit der ausgelassenen und positiven Stimmung der Niederländer nach der überragenden Gruppenphase war es nach dem Schicksalsschlag am Donnerstag abrupt vorbei. Fast brutal wurde allen vor Augen geführt, dass es weit wichtigere Dinge im Leben gibt als Fußball. Bislang hatten Sabia Boulahrouz und die übrigen Ehefrauen und Freundinnen sowie die Kinder die Erfolge ihrer Männer nach den Spielen in Bern wie ein großes Familienfest gefeiert.

Boulahrouz vorher mit EM-Glück

Insbesondere bei Boulahrouz verliefen die vergangenen Wochen fast wie im Märchen. Zwar war er kurz vor EM-Beginn von van Basten als letzter Spieler aus dem vorläufigen Kader gestrichen worden. Doch als sich Stürmer Ryan Babel verletzte, sprang der vom FC Chelsea an den FC Sevilla ausgeliehene Abwehrspieler doch noch auf den EM-Zug auf. In der Schweiz erkämpfte sich Boulahrouz dank seiner Leistungen einen Stammplatz. Als Rechtsverteidiger überzeugte er in allen drei EM-Partien.

Mit Bescheidenheit und Leistungsstärke in die Startelf

"Ich hoffe, dass ich mich nun festgespielt habe und auch im Viertelfinale auflaufen darf", hatte Boulahrouz nach dem 2:0 gegen Rumänien zuversichtlich erklärt. "Ich hatte eigentlich gar nicht damit gerechnet, dass ich bei der EM so viel zum Einsatz kommen würde. Aber natürlich habe ich auch von den Verletzungen meiner Mitspieler profitiert."

Weitere EM-Themen

Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele
EM-Songs

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal