Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Löw will nicht mehr mit Peters arbeiten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

EM 2008  

Löw will nicht mehr mit Peters arbeiten

20.06.2008, 17:08 Uhr | dpa

Bernhard Peters ist beim DFB nicht mehr erwünscht (Foto: imago)Bernhard Peters ist beim DFB nicht mehr erwünscht (Foto: imago) Bundestrainer Joachim Löw hat die Zusammenarbeit mit dem ehemaligen Hockey-Bundestrainer Bernhard Peters einseitig aufgekündigt. Nachdem der einstige Klinsmann-Favorit für den DFB-Sportdirektor-Posten vor dem Sieg gegen Portugal deutliche Kritik am EM-Auftreten der Nationalmannschaft geäußert hatte, reagierte Löw knallhart: "Die Kritik hat mir nicht gefallen und das wird Konsequenzen haben", kündigte der Bundestrainer an.

Wie bei der WM 2006 Freudentaumel auf den Fan-Meilen
Kommentar Wieder mutig und modern
Spielbericht Unerwartete Leistungsexplosion
Löw "Mit uns ist zu rechnen"

Löw kann nicht allein entscheiden

Nachdem der DFB vor der Weltmeisterschaft 2006 Matthias Sammer und nicht Peters als Sportdirektor verpflichtet hatte, war der heutige Sportdirektor des Bundesliga-Aufsteigers 1899 Hoffenheim zumindest ins DFB-Kompetenzteam berufen worden. Diesem gehören neben Löw unter anderem auch DFB-Generalsekretär Wolfgang Niersbach, Team-Manager Oliver Bierhoff und Sammer an. Ein Rauswurf von Peters sei "nicht bei diesem Turnier erforderlich", bemerkte Löw, der das auch nicht entscheiden kann. Aber der 48-Jährige ließ keinen Zweifel daran, dass er eine entsprechende Reaktion der DFB-Verantwortlichen erwartet: "Für meine Person habe ich da eine klare Vorstellung."

Zum Durchklicken Die schönsten Fotos des Spiels
Einzelkritik So waren Jogis Jungs gegen Portugal drauf
Fanfotos So schön war die Fußball-Party
Video Entspanntes Warten aufs Halbfinale

Bundestrainer "sehr enttäuscht"

Peters hatte sich in einem Interview mit der "Rhein-Neckar-Zeitung" (Heidelberg) kritisch über die Nationalmannschaft geäußert, die prompt am selben Tag beim 3:2 gegen Portugal begeistern konnte. "Mir fällt auf, dass die Mannschaft nicht so zielstrebig und leidenschaftlich auftritt wie bei der Weltmeisterschaft vor zwei Jahren. Ich bin mir nicht sicher, ob in der Vorbereitung alle Möglichkeiten ausgeschöpft wurden", hatte der ehemalige Hockey-Coach moniert. Er habe in den Spielen gegen Kroatien (1:2) und Österreich (1:0) "in der Offensive eine klare Struktur und Aufgaben-Verteilung vermisst", erklärte Peters und kritisierte damit natürlich auch Löw. Der Bundestrainer bekam am Spieltag gegen Portugal Kenntnis von Peters' Äußerungen: "Ich war sehr enttäuscht über diese Ferndiagnose."

Weitere EM-Themen

Die EM 2008 Kostenloses Tippspiel und EM-Spielplan
Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele
EM-Songs
Abseits-Trainer

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal