Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Organisatoren wollen Magny-Cours retten

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Großer Preis von Frankreich  

Organisatoren wollen Magny-Cours retten

21.06.2008, 16:13 Uhr

Das Traditions-Rennen in Magny-Cours ist in Gefahr. (Foto: imago)Das Traditions-Rennen in Magny-Cours ist in Gefahr. (Foto: imago) Mit einem millionenschweren Ausbauprogramm wollen die Organisatoren das längst beschlossene Aus für das Formel-1-Rennen im französischen Magny-Cours wieder abwenden. Die Pläne, die kurz vor dem Großen Preis von Frankreich am Sonntag (ab 13.45 Uhr im t.online.de-Live-Ticker) bekannt wurden, sehen neben einer neuen Boxengasse und einem moderneren Fahrerlager auch erweiterte Hotel-Kapazitäten und eine bessere Verkehrsanbindung vor. Formel-1-Boss Bernie Ecclestone hatte mehrfach betont, für Magny-Cours sei wegen der ungünstigen Lage und der schlechten Infrastruktur künftig kein Platz mehr im Kalender der Königsklasse des Motorsports.

Qualifying Doppel-Pole für Ferrari
Zum Nachlesen Das Qualifying im Live-Ticker
Ecclestone Kein Nachtrennen in Melbourne

Fotos, Fotos, Fotos Die besten Bilder vom Wochenende in Magny Cours

Rund 30 Millionen Euro sollen investiert werden

Allerdings schien auch im Vorjahr das Ende für das Rennen auf dem Kurs in der Bourgogne bereits besiegelt, ehe die Betreiber doch wieder den Zuschlag für 2008 erhielten. Die nun geplanten Investition in Strecke und Umfeld sollen sich nach Informationen regionaler Zeitungen auf rund 30 Millionen Euro belaufen. Das Programm trägt den Namen Magny-Cours 2. "Dieses Projekt ist entscheidend nicht nur für den Verbleib der Formel 1 in der Region, sondern auch dafür, dass Frankreich als Land attraktiv für die Formel 1 bleibt", heißt es in einer Erklärung der Initiatoren.

Zweites freies Training Die Ergebnisse
Erstes freies Training Die Ergebnisse
Das Freitagstraining Felipe Massa Tagesschnellster

Video

Den Grand Prix in Magny-Cours gibt es seit 1955

Dennoch bleibt die Zukunft des Grand Prix ungewiss. Im kommenden Jahr könnte es daher zum ersten Mal seit 1955 keinen Großen Preis von Frankreich geben. Zwar liebäugelt Ecclestone mit einem weiteren Stadtrennen in Paris, der französische Premierminister Francois Fillon nannte das Disneyland nahe der Metropole als möglichen Austragungsort. Doch vor 2010 ist nicht damit zu rechnen.

Fahrerwertung Kubica übernimmt die Führung
Teamwertung Ferrari noch knapp vorne

Archiv Videos zur Formel-1-Saison 2008

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal