Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Italien: Lippi fordert zwei Millionen Euro für Donadoni-Nachfolge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Italien  

Lippi fordert zwei Millionen Euro

24.06.2008, 13:55 Uhr | sid

Marcello Lippi führte Italien 2006 zum WM-Titel. (Foto: imago)Marcello Lippi führte Italien 2006 zum WM-Titel. (Foto: imago) Roberto Donadoni ist weiterhin italienischer Nationaltrainer. Aber wie lange noch? Nach dem EM-Aus gegen Spanien hat Verbandspräsident Giancarlo Abete laut übereinstimmender Medienberichte bereits Verhandlungen mit Marcello Lippi aufgenommen. Lippi soll seine Bereitschaft signalisiert haben, zwei Jahre nach dem Triumph im WM-Finale wieder die Nationalmannschaft zu trainieren.

Trauer Italien hadert mit dem Schicksal
Spielbericht Spanien wirft Italien aus dem EM-Turnier

Neuanfang angestrebt

Allerdings stellt er einige Bedingungen. So fordert der Erfolgscoach angeblich zwei Millionen Euro netto jährlich. Außerdem möchte er den Mitarbeiterstab mit Leuten seines Vertrauens besetzen. Mit seinem Kompetenzteam will Lippi einen Neuanfang bei der Squadra Azzurra einleiten.

Fotos Die besten Bilder des Spiels Spanien gegen Italien
Fotos Italiens Fans weinen, spanische Fans feiern
EM-Gipfel Video Auch Jens kann Italiens EM-Aus nicht abwenden

Donadoni will nicht zurücktreten

"Donadoni wird nur noch einige Stunden lang Trainer der italienischen Nationalmannschaft bleiben. Schon am Mittwoch könnte ihm Abete seine Entlassung mitteilen. Man wechselt, die Nationalmannschaft kehrt in Lippis Hände zurück", schrieb die Sporttageszeitung "Gazzetta dello Sport". Da sich der Trainer bislang weigert, zurückzutreten, müsste Abete ihn feuern, was den Verband laut Vertrag 550.000 Euro Abfindung kosten würde. Dies entspricht Donadonis Gehalt für ein halbes Jahr.

Totti und Nesta vor Rückkehr?

Noch ist Lippi nicht im Amt, aber schon wird über Personalentscheidungen diskutiert. Demnach sollen der offensive Mittelfeldspieler Francesco Totti nach überstandener Kreuzbandverletzung und Abwehrspieler Alessandro Nesta zurückkehren. Dagegen scheint die Zeit von Alessandro Del Piero in der Nationalelf abgelaufen zu sein, zumindest nach Ansicht der italienischen Zeitungen. Ein neues Gesicht im italienischen Team könnte Inter-Jungstar Mario Balotelli sein, auf den Lippi offenbar große Stücke hält.


Weitere EM-Themen

Die EM 2008 Kostenloses Tippspiel und EM-Spielplan
Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele
EM-Songs
Abseits-Trainer

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal