Sie sind hier: Home > Sport >

Belgien 1980

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Belgien 1980

27.06.2008, 19:25 Uhr

Karl-Heinz Rummenigge wusste genau, was passieren würde. Geistesgegenwärtig empfahl Deutschlands Nummer acht vor der Ausführung des letzten Eckballs des EM-Endspiels am 22. Juni 1980 in Rom, die Objektive scharf einzustellen. Gleich würde es knallen. Durch Deutschlands Nummer neun. Seit der 72. Minute und dem Ausgleichstreffer von Raymond Mommens per unberechtigtem Foulelfmeter für Belgien drohte wie 1976 gegen die Tschechoslowakei eine Verlängerung. Aber nicht mit Hrubesch... In vier Länderspielen hatte der schon 29-jährige Mittelstürmer des HSV nicht getroffen. Jetzt tat er es gleich doppelt. Zwei Jahre nach der WM-Pleite von Córdoba war Deutschland erneut Europameister.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017