Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Der Countdown bis zum Anpfiff

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Deutschland - Spanien  

Der Countdown bis zum Anpfiff

28.06.2008, 12:36 Uhr | dpa

Die deutschen Nationalspieler checken im Hotel ein (Foto: dpa)Die deutschen Nationalspieler checken im Hotel ein (Foto: dpa) Wer wird Europameister 2008? Heute Abend fällt im Wiener Ernst-Happel-Stadion die Entscheidung. Um 20.45 Uhr pfeift der italienische Schiedsrichter Roberto Rosetti das Finale zwischen Deutschland und Spanien an.

Die Anspannung der Beteiligten stiegt bis zum Beginn immer mehr an. Über zehn Stunden müssen die Jungs von Bundestrainer Joachim Löw vom Wecken bis zum Anpfiff überbrücken. Dabei ist der Zeitplan im Vorfeld von den Verantwortlichen ganz genau durchdacht worden. Lesen Sie hier, wie Michael Ballack und Co. die Zeit bis zum großen Finale verbringen.

Final-Taktik So packen wir die Spanier
Abstimmung Wen würden Sie spielen lassen?
Teamcheck Die Tagesform wird entscheiden
Joachim Löw Bundestrainer ist der Vater des Erfolgs



10.00 Uhr: Individuelles Wecken für die Nationalspieler. Der Countdown beginnt.

10.30 Uhr: Ein reichhaltiges Frühstück steht für Michael Ballack und Mitspieler bereit. Frische Bio-Früchte, viel Beerenobst, Magerquark, Naturjoghurt mit Früchten und Honig, Müsli, Birchermüsli, Knuspermüsli mit Kokos, Eierspeisen und Semmeln mit Käse, Marmelade oder Nutella.

Teamspieler Frings stellt sich in den Dienst der Mannschaft
EM-Party DFB-Team feiert am Brandenburger Tor
Fotos Die schönsten Bilder des Spiels aus dem St. Jakob-Park



11.30 Uhr: Leichtes Training, bekannt als Anschwitzen, das maximal 60 Minuten dauert. Die Zeiten sind wie vor dem Halbfinale gegen die Türkei - die Erfolgsroutine soll nicht durchbrochen werden.

13.30 Uhr: Mittagessen mit Salat, Nudeln, Gemüse, weißem Fisch und Kartoffelpüree. Das traditionelle 120-Gramm-Filetsteak fehlt ebenso wenig wie der Glücks-Grießbrei.

Gute Laune Poldi und Schweini sorgen für Spaß
Video: Jens for Fans Tanz auf dem Vulkan
Vom Flop zum Held Lahms Achterbahnfahrt

Nachmittag: Jetzt heißt es Ruhe finden. Die DFB-Kicker hauen sich noch einmal kurz aufs Ohr. Einige hören Musik.
17.00 Uhr: Letzte Stärkung beim Pre-Match-Snack. Es gibt unter anderem Vollkorn-Spaghettis und Vollkorn-Sandwiches.

18.45 Uhr: Busfahrer Wolfgang Hochfellner fährt die Mannschaft ins Stadion. Die Fahrt wird per Hubschrauber gefilmt und an die ersten Fans ins Stadion übertragen.

19.15 Uhr: Das Team trifft im Stadion ein. Viele Spieler haben die Kopfhörer ihrer iPods in den Ohren. Es geht in die Kabine. Dort haben Service-Mann Manfred Drexler und Zeugwart Thomas Mai Trikots, Hosen, Stutzen und Schuhe für die Spieler bereitgelegt. Alles fein säuberlich nach Nummern sortiert. Am Platz von Kapitän Ballack hängt ein Wimpel für die Übergabe vor Spielbeginn an die Spanier.

Video im EM-Gipfel Arne Friedrich interviewt Siegtorschütze Philipp Lahm
Alarmstufe Rot Die deutsche Abwehr wackelt
Video Lehmann und andere Superstars

Klose und Metzelder beim Aufwärmprogramm (Foto: imago)Klose und Metzelder beim Aufwärmprogramm (Foto: imago) 19.30 Uhr: Bis 75 Minuten vor dem Anpfiff müssen die Aufstellungen der UEFA bekanntgegeben werden - die letzten Personal-Geheimnisse sind dann gelüftet.

20.00 Uhr: Zuerst kommt der Torwart-Trupp um Jens Lehmann auf das Spielfeld im Wiener Ernst-Happel-Stadion. Etwa zehn Minuten später laufen die Feldspieler zum Warmmachen in die Arena.

20.30 Uhr: Die Mannschaft kehrt in die Kabine zurück. Dort gibt es ein letztes Heißmachen. Ein von Löw ausgewählter Spieler hält die letzte Ansprache an die Mannschaft.

Die EM 2008 Tippspiel und Spielplan
Top-Themen Die EM2008 von A bis Z
Der deutsche Kader zum Durchklicken Von Adler bis Klose
Porträt

20.38 Uhr: Mit der Kinder-Eskorte an der Seite betreten die Teams den Rasen. Gleich geht es los.

20.39 Uhr: Die Nationalhymnen werden gespielt. Die deutschen Spieler legen sich die Arme auf die Schultern und rücken noch enger zusammen. Nach den Hymnen werden die Mannschaftsfotos gemacht.

Sorgen um den Top-Torjäger Villa droht auszufallen
Zweites Halbfinale Spanier entzaubern glanzloses Russland
Spaniens Kader Von Casillas bis Villa
Porträt

20.41 Uhr: Händeschütteln der Kapitäne, anschließend Platzwahl vor 51 428 Zuschauern im ausverkauften Stadion. Jens Lehmann geht noch einmal zu jedem Spieler hin und schwört alle auf das Endspiel ein.

20.45 Uhr: Der Italiener Roberto Rosetti pfeift das Endspiel an. Rund 30 Millionen Menschen fiebern in Deutschland am Fernsehen mit und hoffen auf eine schwarz-rot-goldene Siegerparty.

Weitere EM-Themen

Die EM 2008 Kostenloses Tippspiel und EM-Spielplan
Reisen So wohnen die EM-Teams
Lifestyle
Miss EM 2008
Softwareload Der Spielplan für Outlook
Spiele
EM-Songs

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal