Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Türkei 2008

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Türkei 2008

28.06.2008, 15:42 Uhr

54 Jahre nach der entscheidenden Vorrundenpartie auf dem Weg zum deutschen "Wunder von Bern" elektrisierte das unerwartete Wiedersehen im EM-Halbfinale Deutsche wie Türken. Die Türkei trotzte dem Ausfall von neun Spielern und schockte den ohnehin nervösen Favoriten mit dem 1:0 durch Ugur Boral. Dass es zur Pause 1:1 hieß, weil Poldi und Schweini wie schon gegen Portugal gekonnt kombiniert hatten, durfte für die DFB-Elf als Glück gelten. Auch nach Miroslav Kloses Kopfball zum 2:1 (79.) ließen die Türken nicht locker, glichen in der 86. Minute durch Semih Sentürk aus. Philipp Lahm hatte sich dabei von Sabri Sarioglu allzu einfach überspielen lassen - und ließ dies nicht auf sich sitzen. Seiner Entschlossenheit und Coolness und Thomas Hitzlspergers Gabe zum schnellen Doppelpass entsprang der 3:2-Siegtreffer in letzter Minute.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal