Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München: Jürgen Klinsmann kommt mit Kampfansage

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Klinsmann: Kampfansage zum Trainingsauftakt

30.06.2008, 18:11 Uhr | dpa

Van Bommel (li) schaut interessiert zu, was Klinsmann zu sagen hat. (Foto: dpa)Van Bommel (li) schaut interessiert zu, was Klinsmann zu sagen hat. (Foto: dpa) Mit einer Kampfansage an die Konkurrenz der Spitzenklasse hat Heimkehrer Jürgen Klinsmann die Titeljagd mit seinem neuen Zukunftsprojekt FC Bayern München eingeläutet. "Der FC Bayern gehört zu den Eliteklubs der Welt, mit denen messen wir uns, mit denen müssen wir uns messen", erklärte der 43-Jährige bei seinem Einstand als neuer Trainer des deutschen Fußball- Rekordmeisters.

"Deswegen ist die Zielsetzung klar: Man möchte Titel am Ende des Jahres haben. National ohnehin, und international wollen wir mitreden, wollen soweit wie möglich kommen." Nach halbjähriger Vorbereitung trat Klinsmann an der neu gestalteten Vereinsanlage an der Säbener Straße die Nachfolge von Erfolgscoach Ottmar Hitzfeld an, der sich mit dem Double-Gewinn aus München verabschiedet hatte.

Zum Durchklicken Fotos vom Bayern-Training
Video Klinsmann scheucht die Bayern

Transfergerüchte Poldi und Schweini vor dem Absprung
Transfermarkt Mertesacker lockt Podolski

Acht-Stunden-Tag eingeführt

Ein Plausch beim Espresso, dann ein gemeinsames Mittagessen, doch nach dem ersten Kennenlernen mit den nach der EM nur zwölf anwesenden Profis standen auf dem minutiös ausgearbeiteten Tagesplan bereits der Kraftraum und die erste Trainingseinheit an. "Wir werden über jeden Tag genau Buch führen", kündigte Klinsmann, der vorerst auf ein Trainingslager verzichtet, auf der Homepage des deutschen Branchenprimus an. Künftig müssen die Bayern-Profis einen komplett durchgeplanten Acht-Stunden-Tag absolvieren, im neuen Leistungszentrum stehen auch Ruhezonen etwa mit einer Lounge zur Verfügung. Der erwartete Fan-Ansturm blieb am Montag aus, nur 600 Bayern-Anhänger verfolgten Klinsmanns Start in seine dritte Karriere.

Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09
Statistiken & Co. Vereinsinfos FC Bayern

Leistungszentrum ist einzigartig

Ziel sei es, die Profis voranzubringen, betonte Klinsmann, der auch Torhüter Hans-Jörg Butt als ersten Neuzugang begrüßen konnte. "Auf dem Platz mit einer sehr intensiven Trainingsarbeit, die andere ist außerhalb des Platzes, wo wir sie als Menschen weiterbringen möchten." Das neue Leistungszentrum sei einzigartig auf der Welt, betonte der Hoffnungsträger. "Das hat kein Real Madrid, kein FC Barcelona. Da sind wir echt stolz drauf."

Rummenigge: Keine Sonderrechte für Schweini und Poldi
VfB Stuttgart Veh fordert weitere Neuzugänge

Misstöne längst vergessen

Frühzeitig hatte der FC Bayern Klinsmann im Januar als Nachfolger von Hitzfeld präsentiert und damit für einen Überraschungscoup gesorgt. Als Profi hatte der blonde Stürmer beim deutschen Rekordmeister von 1995 bis 1997 alles andere als eine glückliche Zeit erlebt. Auch in seiner Zeit als Bundestrainer gab es wiederholt Misstöne zwischen Klinsmann und dem FC Bayern.

Spielerporträt Alexander Hleb
Spielerporträt Mario Gomez

Hoeneß erklärt "Projekt Klinsmann"

Ausschlaggebend für die Verpflichtung des als Vereinstrainer noch unerfahrenen Klinsmann, der in München einen Zweijahresvertrag erhielt, war dessen ausgeprägter Reformwille. "Diesen Schritt sind wir bewusst gegangen. Wir brauchen einen Mann, der Veränderungen herbeiführt, der sich das traut. Jürgen ist der richtige Mann dafür", erklärte jüngst Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. "Wir haben einen Mann gesucht, der neue Wege geht", beschrieb Manager Uli Hoeneß das Projekt Klinsmann als logische Fortsetzung der nach Jahren der Zurückhaltung nun offensiv ausgerichteten Vereinspolitik.

Spielerporträt Bastian Schweinsteiger
Spielerporträt Lukas Podolski

Sportpsychologie ist dabei

Zur Seite steht Klinsmann ein Team von zehn Spezialisten. Der Mexikaner Martin Vasquez ist Assistenzcoach, Ex-Profi Christian Nerlinger fungiert als Teammanager. Selbst an Hilfe für frustrierte Profis wie etwa Luca Toni nach seinem EM-Debakel oder den in München unzufriedenen Lukas Podolski ist gedacht - mit dem früheren Bundesliga-Torhüter Philipp Laux steht ein Sportpsychologe bereit. Auch Hitzfelds langjährige rechte Hand ist mit an Bord: Michael Henke ist als Chefanalytiker für Spieler- und Spielbeobachtung zuständig

Neue Öffentlichkeitsarbeit

Zum Einstand Klinsmanns gab es einen Vorgeschmack auf die künftige Öffentlichkeitsarbeit: Nur über die vereinseigene Homepage meldete sich Klinsmann zu Wort, erst bei einer Pressekonferenz will sich der neue Coach den Medien stellen.

Weitere Bundesliga-Links:

Diego, Adler & Co. Die "t-online.de Elf des Jahres"
Zum Durchklicken Die Tops und Flops der Saison
Torjägerkanone Tonis weltmeisterliche Trefferquote

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal