Sie sind hier: Home > Sport >

Weltmeisterinnen wollen Gold

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia 2008 - Fußball  

Weltmeisterinnen wollen Gold

02.07.2008, 15:57 Uhr | dpa

Mission Gold. Nach zwei olympischen Bronzemedaillen haben die Fußball-Weltmeisterinnen nun den obersten Platz auf dem Siegertreppchen im Visier.Während die Männer das Peking-Ticket verpasst haben, gehen die deutschen Frauen elf Monate nach dem Siegeszug bei der Weltmeisterschaft bei den Olympischen Spielen in China als Favorit ins Rennen.

Schwere Gruppe für unsere Damen

Doch bis dahin ist es ein weiter Weg. Denn die Elf des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat bei der Auslosung des Turniers, das erstmals mit 12 Teams ausgetragen wird, eine "Hammer-Gruppe" erwischt. Schon zum Auftakt am 6. August kommt es in Shenyang zur Neuauflage des WM-Finals gegen Brasilien. Auch in den weiteren Vorrunden-Partien gegen Nigeria (9.8.) und Nordkorea (12.8.) hat die Elf von Silvia Neid hochkarätige Gegner "Natürlich ist das eine sehr schwere Gruppe. Aber die anderen sind auch nicht begeistert, dass sie gegen uns antreten müssen", sagt die Bundestrainerin. Abwehrspielerin Annike Krahn nimmt es ebenfalls wie es kommt: "Ich hätte Brasilien lieber im zweiten Spiel gehabt. Aber so wissen wir gleich, wo wir stehen."

Neid baut auf Weltmeisterinnen

Personell standen bereits frühzeitig Entscheidungen fest: Zwar hatte Neid vier Torhüterinnen in den vorläufigen Kader geholt, doch nach dem Rücktritt von Silke Rottenberg hatte sie sich schon für Nadine Angerer als Nummer eins und ihre Vertreterin Ursula Holl entschieden. Die jungen Alisa Vetterlein (Sindelfingen) und Lisa Weiß (Essen) absolvierten nur einen Schnupperkurs beim A-Team. Insgesamt stehen 17 Mitglieder des Weltmeisterinnen-Teams im vorläufigen Aufgebot der Olympiamannschaft. Ob sie mit einem kleinen WM-Bonus rechnen dürfen, lässt Bundestrainerin Neid noch offen. "Erstes Kriterium bei der Auswahl ist natürlich die Leistung. Aber unser spezielles Augenmerk richten wir auf die Flexibilität und die Fitness. Da wir nur 18 Spielerinnen mitnehmen können, ist Vielseitigkeit sehr wichtig", betont Neid.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Nur online: neue Wiesn-Looks für Damen, Herren & Kinder
bei tchibo.de
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017