Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

BMW Sauber beim GP von Großbritannien: Nick Heidfeld muss Erfolge liefern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

GP von Großbritannien  

Heidfeld muss in Erfolgsspur zurückfinden

03.07.2008, 13:14 Uhr | sid, t-online.de

Nick Heidfeld unter Druck(Foto: imago)Nick Heidfeld unter Druck(Foto: imago) Sind die Tage von Nick Heidfeld beim BMW-Sauber Team bereits gezählt? Die Anzeichen verdichten sich, dass die aktuelle Saison seine letzte bei den Weiß-Blauen ist. Zu enttäuschend war der bisherige Saisonverlauf für Heidfeld, ganz im Gegensatz zu seinem Teamkollegen Robert Kubica. Der Pole ist aktuell Zweiter der WM-Fahrerwertung und fährt um den Titel mit.

Video
GP Großbritannien Hamilton in Silverstone unter Druck

Quick Nick auf Bewährung

Eine Entscheidung über die Fahrer-Besetzung für 2009 will BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen im August treffen. Bis dahin fährt Quick Nick erst einmal auf Bewährung. Der 31-Jährige hat bis dahin maximal vier Rennen Zeit, die Wende zu schaffen und sich für ein Cockpit für die nächste Saison zu empfehlen.

Geduld mit Heidfeld bald erschöpft?

Theissen fordert eine Steigerung, speziell im Qualifying. Robert Kubica gelinge es immer, das Auto perfekt abzustimmen, er sei in jeder Situation schnell. Auch deshalb scheint die Geduld des BMW-Motorsportchefs mit Heidfeld langsam erschöpft: "Wir haben ihm in den vergangenen Wochen sehr viel Unterstützung gegeben. Nick muss speziell das Thema Aufwärmen der Reifen in den Griff bekommen."

Video

Kubica im internen Duell klar vorne

Im Gegensatz zu Heidfeld scheint Kubica für die nächste Saison gesetzt. Der Pole entschied in dieser Saison alle acht teaminternen Qualifying-Duelle für sich, er fuhr in Kanada auch den ersten Sieg für das junge BMW-Sauber-Team ein, und er steht in der WM-Wertung besser da als sein deutscher Kollege. Heidfeld weiß um seine bisher unterdurchschnittliche Saison, macht sich aber keine Sorgen um seinen Arbeitsplatz. "Ich genieße die Unterstützung des ganzen Teams und freue mich über die gemeinsamen Fortschritte, die wir in den vergangenen drei Jahren gemacht haben", meint der 31-jährige vor dem Halbzeitrennen am Sonntag (ab 13.45 Uhr im Live-Ticker) in Silverstone.

Fahrerwertung Massa überholt Kubica
Teamwertung Ferrari setzt sich ab

Heidfeld sieht positive Entwicklung

Nicht ohne Stolz verweist Heidfeld darauf, dass BMW in seiner Entwicklung, auch dank seiner Mithilfe, voll im Plan stehe, wobei die Ziele sehr hoch angesetzt gewesen seien. "Wir haben ein Fünfjahresprogramm, das am Ende den Gewinn des WM-Titels vorsieht." Dennoch dreht sich das Fahrerkarussell im Gerangel um ein Cockpit bei einem Top-Team für nächste Saison immer schneller. Und dabei wird über klangvolle Namen spekuliert, so sind Fernando Alonso und Nico Rosberg im Gespräch, die es wohl nicht mehr lange bei ihren gegenwärtigen Rennställen hält.

Video
Video

Ein zweiter Senna in der Formel 1?

Zudem wird bei BMW-Sauber ein Name gehandelt, der in der Formel 1 immer noch einen Ruf wie Donnerhall hat - Bruno Senna. "Natürlich will ich so schnell wie möglich in die Formel 1. Ich habe da auch schon ein Team im Auge, mehr verrate ich jetzt aber nicht", sagte der Neffe des legendären Ayrton Senna. Von BMW sei allerdings noch niemand an ihn herangetreten, sagt der Brasilianer weiter. Senna fährt in dieser Saison in der GP2-Serie im Rahmenprogramm der Königsklasse. Der 24-Jährige weiß: "Der Titel wäre die Fahrkarte in die Formel 1." Doch in der Sprungbrett-Liga liegt Senna in der Gesamtwertung derzeit auf Platz zwei, sieben Punkte hinter dem Italiener Giorgio Pantano.

Video Video zur Formel-1-Saison 2008

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal