Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

HSV: Hamburg löst Vertrag mit Juan Pablo Sorin auf

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Hamburg beendet teures Missverständnis mit Sorin

07.07.2008, 14:01 Uhr | t-online.de

Sorin wird seine Zelt in Hamburg abbrechen. (Foto: imago)Sorin wird seine Zelt in Hamburg abbrechen. (Foto: imago) Er war der Top-Transfer des Hamburger SV nach der WM 2006: Juan Pablo Sorin. Doch richtig glücklich wurde der ehemalige Kapitän der argentinischen Nationalmannschaft in der Hansestadt nicht. Jetzt hat der Hamburger SV den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit dem 32-Jährigen vorzeitig aufgelöst.

Sorin ist bereits auf der Suche nach einem neuen Klub. „Durch Juan Pablos Verletzungsanfälligkeit ist die Zukunft schwer einschätzbar. Wir haben für beide Seiten die beste Lösung gefunden“, zitiert die "Bild“-Zeitung Sportchef Dietmar Beiersdorfer.

Video Trainigsauftakt beim HSV
Testspiele Dortmund und Bochum patzen
Zum Durchklicken So bereiten sich die Klubs auf die Saison vor
Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

Keine günstige Lösung

Billig dürfte den Hamburger SV die Trennung allerdings nicht kommen. 1,5 Millionen Euro Abfindung stehen laut "Bild“-Zeitung im Raum. Viel Geld dafür, einen Spieler lediglich loszuwerden. Klubs aus Portugal und Griechenland sollen bereits ihre Fühler nach dem Abwehrspezialisten ausgestreckt haben.

Porträt Juan Pablo Sorin
Statistiken & Co. Vereinsinfos Hamburger SV

Vier Bundesligatreffer erzielt

Wenige Stunden vor Ablauf der Wechselfrist kam Sorin nach der WM im Sommer 2006 für 2,5 Millionen Euro Ablöse vom FC Villarreal nach Hamburg. Während er es in seiner ersten Saison immerhin auf 19 Bundesligaeinsätze und vier Tore brachte, lief es in der zurückliegenden Spielzeit deutlich schlechter.

Pokal-Auslosung Rot-Weiß Erfurt empfängt Bayern München

Erste schwere Verletzung

Eine Knie-Operation im Oktober warf Sorin weit zurück. Lediglich fünf Spiele konnte der Argentinier für die Hanseaten bestreiten. "Das war die erste schwere Verletzung meiner Karriere. Alles war neu und sehr schwierig für mich“, sagte der Sorin über seine Leidenszeit. Jetzt will der Verteidiger bei einem anderen Verein einen Neuanfang starten.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal