Sie sind hier: Home > Sport >

E wie Ein-Kind-Politik

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia-ABC - Peking 2008 von A-Z  

E wie Ein-Kind-Politik

09.07.2008, 11:14 Uhr | dpa

Um eine Bevölkerungsexplosion zu verhindern, dürfen Paare in China nur ein Kind bekommen. Ansonsten drohen hohe Strafen. Da es heute viele Ausnahmegenehmigungen etwa für Minderheiten oder Paare gibt, die selbst aus Ein-Kind-Familien stammen, betrifft die Regel nur noch ein Drittel der Bevölkerung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
„Keine Macht den Flecken“: Siemens Waschmaschinen
ab 599,- € auf OTTO.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017