Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Christoph Daum: "Podolski sollte nach Stuttgart verkauft werden"

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

1. FC Köln / FC Bayern München  

Daum: Podolski sollte nach Stuttgart verkauft werden

09.07.2008, 22:19 Uhr | t-online.de, dpa

Kölns Trainer Christoph Daum (Foto: imago)Kölns Trainer Christoph Daum (Foto: imago) Nationalstürmer Lukas Podolski sollte vom deutschen Meister FC Bayern München an den VfB Stuttgart verkauft werden. Das sagte Christoph Daum, Trainer von Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Köln, in einem Gespräch mit dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge versucht es indes mit Zuckerbrot und Peitsche, um den Stürmer auf Kurs zu bringen.

Nach Daums Angaben habe Podolski einem Transfer nach Stuttgart aber nicht zugestimmt. "Wenn ich hier nicht mehr gebraucht werde und man mich abgeben will, dann nur nach Köln", zitierte Daum laut der Zeitung den ehemaligen Kölner Podolski.

Foto-Show Das neue Leistungszentrum des FC Bayern

Kommentar Bayerns Trainingszentrum: Wohlfühloase oder Krisenherd?
Transfermarkt Podolski ist heiß auf Köln
Aktuell Alle News vom Transfermarkt

Köln akzeptiert das Nein der Bayern

Erst in diesem Moment habe der 1. FC Köln reagiert und "klargemacht, dass wir für den Fall der Fälle bereit sind", sagte Daum weiter. Der 54-Jährige betonte aber, sein Verein werde bestehende Verträge und das Nein von Bayern-Vorstandschef Rummenigge zu einem Transfer Podolskis akzeptieren, solange es aus München keine anderen Signale gebe. Rummenigge hatte einen Verkauf Podolskis ausgeschlossen.

Zum Durchklicken So bereiten sich die Buli-Klubs auf die Saison vor
Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

Rummenigge: "Hier ist es eh wärmer als in Köln"

Unterdessen gehen die kleinen gegenseitigen Seitenhiebe zwischen Podolski und dem FC Bayern in eine neue Runde. "Ich hatte in den vergangenen zwei Jahren nicht das Gefühl, dass der Verein mir Vertrauen gibt“, beklagte sich der 23-Jährige kürzlich. Die Antwort von Rummenigge ließ nicht lange auf sich warten. Der Vorwurf, Podolski fehle es in München an Wärme, weist der Bayern-Boss in der "tz“ sarkastisch zurück: "Hier ist es eh wärmer als in Köln.“

Kapitänsamt Philipp Lahm ist bereit
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Podolski bemängelt die fehlende Rückendeckung aus München. (Foto: imago)Podolski bemängelt die fehlende Rückendeckung aus München. (Foto: imago)

Bayern bleiben hart

Dennoch bekräftigte der Bayern-Boss, dass man Podolski unbedingt behalten wolle, "sonst hätten wir ihn auch im Winter, als wir ein sehr lukratives Angebot vorliegen hatten, abgegeben. Das alles ist ein wichtiger Vertrauensbeweis, den wir ihm geben.“

Im Porträt Daten und Fakten zu Lukas Podolski

Unverständnis für Poldis Kritik

Überhaupt ist Rummenigge nicht ganz klar, warum sich Podolski immer wieder beschwert. "Er hat doch in der Rückrunde Tore geschossen und gute Leistungen gebracht.“ Zumal Podolski laut Rummenigge auch in München sehr beliebt ist. "Gerade die Fans mögen ihn sehr. Das hat er doch in den Spielen, speziell in der Allianz Arena gespürt. Es gibt für Lukas keinen Grund zu lamentieren.“

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal