Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Deutsche Wasserballer verpassen das EM-Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wasserball  

Deutsche Wasserballer verpassen das EM-Halbfinale

09.07.2008, 23:01 Uhr | dpa

Auch seine Toren reichten nicht: Heiko Nossek (Foto: imago)Auch seine Toren reichten nicht: Heiko Nossek (Foto: imago) Deutschlands Wasserballer haben das Halbfinale der Europameisterschaften verpasst. Im entscheidenden Qualifikationsspiel verlor das Team von Bundestrainer Hagen Stamm in Malaga gegen den zwölfmaligen Rekordmeister Ungarn mit 8:14 (2:5, 1:2, 3:4, 2:3.

Im Kampf um Platz fünf ist nun Kroatien oder Italien nächster deutscher Gegner. Die Halbfinals bestreiten Ungarn gegen Montenegro und Titelverteidiger Serbien gegen Kroatien oder Italien

Ungarn ist kaltschnäuziger

"Wir haben versucht, mit den Ungarn mitzuhalten", sagte Stamm, "aber das ist uns nur teilweise gelungen. Die Ungarn haben kaltschnäuzig gekontert und jeden Fehler ausgenutzt. Die deutschen Torschützen waren Heiko Nossek, der für Sintes Kasan in Russland spielende Thomas Schertwitis und der Tobias Kreuzmann (je 2) sowie Moritz Oeler und Marc Politze.

Achter Rang bei der letzten EM

Die deutsche Mannschaft kassierte gegen Ungarn die 96. Niederlage im 140. Aufeinandertreffen, die 24. hintereinander. 2006 hatte die deutsche Mannschaft bei der EM in Belgrad Platz acht belegt.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
Shopping
100,- € Klimabonus beim Kauf von Siemens Produkten
OTTO.de
KlingelBabistabonprix.deESPRITStreet OneCECILMADELEINEdouglas.demyToys
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
Weiteres
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017