Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Frankreich: Sagnol grübelt über Zukunft in Nationalmannschaft

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Sagnol grübelt über Zukunft in Nationalmannschaft

11.07.2008, 17:31 Uhr | dpa

Sagnol ist der dienstälteste Spieler bei Bayern. (Foto: imago)Sagnol ist der dienstälteste Spieler bei Bayern. (Foto: imago) Abwehrspieler Willy Sagnol vom FC Bayern München hat noch nicht entschieden, ob er nach der enttäuschenden Europameisterschaft seine Karriere in der französischen Fußball- Nationalmannschaft beendet.

"Ich weiß es noch nicht. Ich muss mir das noch überlegen", sagte der 31-Jährige in München: "Ich habe noch Zeit für die Entscheidung. Die WM-Qualifikation beginnt erst im September."

Foto-Show Das neue Leistungszentrum des FC Bayern
Video Klinsmann: Unser Kader steht

Erstes Testspiel Lippstadt im Klinsmann-Fieber
Keine neuen Spieler Klinsmann erklärt Transferaktivitäten für beendet
Aktuell Alle News vom Transfermarkt

Klare Aussage nach EM verweigert

Nach der 0:2-Niederlage im Gruppenspiel gegen Weltmeister Italien, das den Vorrunden-K.o. der Franzosen bei der EM-Endrunde besiegelte, wurde Sagnol als einer der Rücktritts-Kandidaten gehandelt. Er selbst hatte eine klare Aussage spontan verweigert. Der 58-malige Nationalspieler wird in Frankreich ebenso wie sein Bayern-Kollege Franck Ribéry zu der Fraktion pro Raymond Domenech gezählt, der trotz des Misserfolgs in Österreich und der Schweiz Nationaltrainer bleibt. Domenech erhielt das Vertrauen des französischen Verbandes und soll den Weltmeister von 1998 zur WM-Endrunde 2010 nach Südafrika führen.

Zum Durchklicken So bereiten sich die Buli-Klubs auf die Saison vor
Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

Dienstältester Bayern-Profi

In München ist Sagnol nach dem Karriereende von Torhüter Oliver Kahn der dienstälteste Bayern-Profi im Kader des neuen Trainers Jürgen Klinsmann. Seit dem Sommer 2000 spielt der 31-Jährige für den deutschen Rekordmeister, mit dem er 2001 die Champions League gewann. Ein Vereinswechsel kommt für den rechten Verteidiger aktuell nicht mehr infrage, wie er nun versicherte: "Ich konnte den FC Bayern nach acht Jahren und so einer schweren vergangenen Saison nicht verlassen." Nach einer langwierigen Verletzungspause will er unter Klinsmann wieder Stammspieler in München werden: "Ich arbeite jeden Tag hart dafür, mein altes Niveau wieder zu erreichen."

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal