Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Goller und Ludwig marschieren in Richtung Finale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Beachvolleyball-EM  

Goller und Ludwig marschieren in Richtung Finale

10.02.2010, 10:48 Uhr | dpa

Sara Goller (li.) und Laura Ludwig peilen den EM-Titel an. (Foto: dpa)Sara Goller (li.) und Laura Ludwig peilen den EM-Titel an. (Foto: dpa) Ein deutsches Frauen-Team wird das Finale der Beachvolleyball-Europameisterschaft erreichen. Im nationalen Duell stehen sich auf dem Hamburger Rathausmarkt die Vize-Europameisterinnen Sara Goller/Laura Ludwig und die Lokalmatadorinnen Stephanie Pohl/Okka Rau gegenüber.

Das bereits für die Olympischen Spiele qualifizierte Duo Goller/Ludwig setzte sich mit 2:1 (21:19, 18:21, 15:13) im Viertelfinale gegen Liesbeth Mouha/Liesbet van Breedam aus Belgien durch. Vor 3.000 Zuschauern behaupteten sich die zweimaligen deutschen Meisterinnen dank ihrer besseren Athletik. "Die Belgierinnen sind große Spielerinnen, die wenig Fehler machen", sagte die 22-jährige Ludwig, "aber wir gewinnen oft die engen Matches. Das macht uns stark.

Foto-Show zum Durchklicken Die deutschen Beachvolleyball-Top-Duos

Hamburg Duo Goller/Ludwig startet mit zwei Siegen in die EM
Beachvolleyball Goller/Ludwig für Peking qualifiziert
Beachvolleyball Zwei Duos sichern Olympia-Tickets

Goller und Ludwig peilen den Titel an

Nach drei Partien am Vortag hatten die seit acht Monaten in Hamburg lebenden Sportlerinnen schwere Beine. "Wir sind froh, dass wir uns bis zur Vorschlussrunde am Samstag ausruhen können", sagte Ludwig. Das Duo will nun den kontinentalen Titel bei dem mit 200.000 Euro dotierten Turnier: "Mindestens eine Medaille, am liebsten Gold", sagte die zwei Jahre ältere Goller.

Pohl: "Mussten richtig kämpfen"

Das frühzeitige Aus konnten Stephanie Pohl/Okka Rau gegen Andrezza Chagas/Cristine Santanna aus Georgien mit einem klaren 2:0 (21:13, 21:16) in der Verliererrunde verhindern. Danach folgten ein 2:0 (21:16,21:18) über Marleen van Iersel/Marloes Wesselink aus den Niederlanden und ein 25:23, 21:9 gegen die Österreicherinnen Doris Schwaiger/Stefanie Schweiger zum Einzug ins Halbfinale. "Wir mussten richtig kämpfen, aber wir hatten einen starken Willen", sagte Pohl. Partnerin Rau fand es lediglich schade, "dass wir gegen ein deutsches Team im Halbfinale spielen müssen".

Podiumsplatz würde Pohl/Rau das Olympia-Ticket bescheren

Bereits ausgeschieden sind die Konkurrenten um das zweite Olympia-Ticket, Rieke Brink-Abeler/Hella Jurich. Mit einem Podiumsplatz könnten Pohl/Rau die Reise nach Peking buchen. "Ich versuche das beiseite zu schieben, aber natürlich spricht einen jeder auf Olympia an", sagte Rau, die 2003 mit Pohl den EM-Titel geholt hatte.

Brink/Dieckmann werden Favoritenrolle gerecht

In der Männerkonkurrenz sind die Weltranglisten-Vierten Julius Brink/Christoph Dieckmann mit zwei Erfolgen ihrer Favoritenrolle gerecht geworden. Dem umkämpften 2:1 (15:21, 21:18, 15:13) gegen Adrian Gavira/Inocencio Carrillo aus Spanien ließen die deutschen Meister ein 2:0 (21:15, 23:21) gegen die Tschechen Petr Benes/Premysl Kubala folgen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017