Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport >

Deutsche Wasserballer verlieren erneut gegen Italien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wasserball-EM  

Deutsche Wasserballer verlieren erneut gegen Italien

12.07.2008, 16:32 Uhr | dpa

Bundestrainer Stamm (li.) und Kreuzmann. (Foto: imago)Bundestrainer Stamm (li.) und Kreuzmann. (Foto: imago) Deutschlands Wasserballer haben die Europameisterschaft in Malaga mit dem sechsten Platz abgeschlossen. Das Team von Bundestrainer Hagen Stamm verlor das Platzierungsspiel gegen Italien mit 7:9 (2:3, 2:2, 2:2, 1:2) und wiederholte damit den Rang vom vorletzten Turnier 2003 in Kranj. #

Viertelfinale Wasserballer scheitern an Ungarn

Schwach im Überzahlspiel

Sechs Tage nach dem enttäuschenden 6:12 in der Vorrunde gegen die Italiener zeigte sich die deutsche Auswahl zwar deutlich verbessert, scheiterte aber erneut an ihren Schwächen im Überzahlspiel. Bester deutscher Torschütze war der Esslinger Heiko Nossek mit drei Treffern. Die weitere Ausbeute gegen Italien teilten sich sein Vereinskamerad Steffen Dierolf, Julian Real (Duisburg), Marc Politze (Spandau) und Thomas Schertwitis (Sintes Kasan/Russland).

Coach enttäuscht

Bundestrainer Stamm zeigte sich enttäuscht von der Niederlage gegen die Italiener und vermisste bei seiner Mannschaft vor allem Kraft und im Abschluss die notwendige Konzentration: "Wir haben einige 100-prozentige Chancen vergeben und das kostete uns schließlich den durchaus möglichen Sieg." Dennoch nominierte er seine 13 EM-Stammkaderakteure für die Olympischen Spiele in Peking.

Stamms 13er-Kader für das Olympia-Turnier in Peking

Steffen Dierolf, Florian Naroska, Heiko Nossek (alle SSV Esslingen), Tobias Kreuzmann (ASC Duisburg), Sören Mackeben, Moritz Oeler, Marc Politze, Marko Savic, Andreas Schlotterbeck, Alexander Tchigir (alle Wfr. Spandau 04), Julian Real (ASC Duisburg), Thomas Schertwitis (Sintes Kasan/Russland), Michael Zellmer (Waspo Hannover)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal