Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

FC Bayern München dementiert Geheimplan mit Oliver Kahn

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München  

Bayern dementiert Geheimplan mit Oliver Kahn

16.07.2008, 18:55 Uhr | dpa

Arbeiten Rummenigge und Kahn beim FCB bald wieder zusammen? (Foto: imago)Arbeiten Rummenigge und Kahn beim FCB bald wieder zusammen? (Foto: imago)Der FC Bayern München hat einen angeblichen Geheimplan mit Oliver Kahn dementiert. Das Magazin "Sport Bild" hatte berichtet, dass Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge den langjährigen Kapitän des deutschen Rekordmeisters für eine beratende Funktion gewinnen wolle.

"Dies ist nicht richtig. Dies wurde von uns auch nie erwähnt", hieß es in einer Presseerklärung des FC Bayern, die als "Richtigstellung" ausgewiesen wurde.

Klinsmann Wer wird Kapitän?
Foto-Show Die 13 Bayern-Kapitäne
Video Klinsmann: Unser Kader steht

Reisen zu Auswärtsspielen "als Gäste, nicht als Berater"

"Ich möchte, dass nicht nur Gerd Müller, sondern auch Kahn und Mehmet Scholl mit uns auf Reisen gehen. Ich möchte, dass die Spieler eng am Klub bleiben", sagte Rummenigge in der "Sport Bild". Bei Champions-League-Spielen reist seit einigen Jahren Ex-Bomber Müller mit. Dazu erklärte der Verein: "Der FC Bayern München bietet Oliver Kahn, ebenso wie anderen verdienten Spielern und Mitarbeitern des Klubs an, dass sie uns gelegentlich zu Auswärtsspielen begleiten." Dies geschehe aber "als Gäste, nicht als Berater." Spieler und Verantwortliche, die den FC Bayern über viele Jahre hinweg begleitet hätten, seien stets willkommen. Man freue sich, "wenn sie uns eng verbunden bleiben".

Klinsi-Fieber in Lippstadt Bayern gewinnt ersten Test
Kritik Beckenbauer lästert über Schweini und Lahm
FC Bayern Schlusslicht der Transfer-Tabelle

Keine Reaktion von Oliver Kahn

Kahn hatte sich zu den angeblichen Plänen in dem Magazin nicht äußern wollen. Es wäre spannend, wenn er parallel zum ehemaligen Bundestrainer Jürgen Klinsmann eine neue Funktion beim Rekordmeister übernehmen würde. Klinsmann hatte den langjährigen Stammtorhüter Kahn bei der WM 2006 zur Nummer zwei hinter Jens Lehmann degradiert.

Ab Herbst Länderspiel-Experte beim ZDF

Der 39 Jahre alte Kahn hat sich nach seinem Karriere-Ende nach der letztjährigen Saison erst einmal eine Auszeit vom Fußball verschrieben. Am 2. September bestreitet er in der Münchner Arena sein Abschiedsspiel. Der FC Bayern trifft dabei auf die Nationalelf. Im Herbst steigt Kahn dann als Länderspiel-Experte beim ZDF ein.

Viele ehemalige Profis begleiten Ämter beim FC Bayern

Beim FC Bayern hat es Tradition, ehemalige Profis auch nach dem Karriereende an den Klub zu binden. Franz Beckenbauer ist Vereinspräsident, Rummenigge Vorstandsvorsitzender und Uli Hoeneß Manager. Müller ist Co-Trainer der Bayern-Amateure. Der ehemalige Torhüter Raimond Aumann leitet die Fanbetreuung, der einstige Verteidiger Hans Pflügler arbeitet im Merchandising. Seit einiger Zeit agiert Weltmeister Paul Breitner als Berater des Vorstandes. Sepp Maier war bis zur letzten Saison langjähriger Torwarttrainer, sein Nachfolger Walter Junghans stand früher auch im Bayern-Gehäuse.

Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal