Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Transfermarkt: 1. FC Köln soll Vorkaufsrecht auf Podolski haben

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

FC Bayern München / 1. FC Köln  

Köln soll Vorkaufsrecht auf Podolski haben

17.07.2008, 09:19 Uhr | t-online.de, dpa

Glückliche Zeiten: Lukas Podolski im Kölner Trikot (Foto: ddp) Lukas Podolski und der 1. FC Köln: Wie groß muss die Liebe des Nationalspielers zu seinem Ex-Verein sein? In seinem Vertrag mit seinem aktuellen Klub, dem FC Bayern, soll nach Informationen der "Bild"-Zeitung und des "kicker" eine Klausel stehen, nach der die Kölner ein Vorkaufsrecht besitzen, sollte der Stürmer die Münchner vorzeitig verlassen.

Diese besagt, dass Podolski nach Köln zurück geht, sollten die Rheinländer bei der Ablösesumme mithalten können. Auf Nachfrage der Zeitung habe ein FC-Offizieller das bestätigt.

Im Porträt Daten und Fakten zu Lukas Podolski

Klinsmann Wer wird Kapitän?
Foto-Show Die 13 Bayern-Kapitäne
Video Klinsmann: Unser Kader steht

Mehrbeteiligung für Köln bei Weitertransfer durch den FC Bayern

Der "kicker" berichtete darüber hinaus von einer angeblichen Mehrbeteiligung bei einem möglichen Weitertransfer Podolskis durch den FC Bayern. Die Münchner hatten vor zwei Jahren 10 Millionen Euro an die Kölner gezahlt, von jedem Euro mehr würden dann 30 Prozent an den FC fließen, berichtet das Fachmagazin. Eine Bestätigung für derartige Regelungen zwischen den Bayern und Kölnern gibt es nicht.

Daum: Podolski will wenn, dann nur nach Köln

In den vergangenen Wochen hatte es immer wieder Spekulationen um die Zukunft von Podolski in München gegeben. Kölns Trainer Christoph Daum hatte vor gut einer Woche gegenüber dem "Kölner Stadt-Anzeiger" behauptet, der Nationalspieler habe einen Wechsel nach Stuttgart mit den Worten "Wenn ich hier (in München, Anm. d. Red.) nicht mehr gebraucht werde und man mich abgeben will, dann nur nach Köln" abgelehnt.

Klinsi-Fieber in Lippstadt Bayern gewinnt ersten Test
Kritik Beckenbauer lästert über Schweini und Lahm
FC Bayern Schlusslicht der Transfer-Tabelle

Bayern wollen nicht verkaufen

Podolski war 2006 von Köln nach München gewechselt. Richtig durchsetzen konnte er sich beim Rekordmeister allerdings nicht. "Ich hatte in den vergangenen zwei Jahren nicht das Gefühl, dass der Verein mir Vertrauen gibt", beklagte sich der 23-Jährige kürzlich. Das sieht Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge anders. Der Verein wolle den Spieler unbedingt halten, "sonst hätten wir ihn auch im Winter, als wir ein sehr lukratives Angebot vorliegen hatten, abgegeben."

Aktuell Alle News vom Transfermarkt
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal