Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Olympia-Teilnahme: Bundesliga-Manager kritisieren die FIFA

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Bundesliga  

Bundesliga-Manager kritisieren die FIFA

19.07.2008, 14:22 Uhr | sid

Klaus Allofs ist vom Thema Olympia genervt. (Foto: imago)Klaus Allofs ist vom Thema Olympia genervt. (Foto: imago) Fahrlässig, Frechheit, totaler Quatsch: Mit deutlichen Worten attackieren genervte Bundesliga-Funktionäre in einer scheinbar unendlichen Diskussion um die Olympia-Freigabe für Fußball-Profis den Weltverband FIFA und IOC-Präsident Jacques Rogge. "Es ist schon fast eine Frechheit, dass ein Mann, der für Olympia zuständig ist, dermaßen Druck auf die Vereine ausübt. Das ärgert mich", sagte Andreas Müller von Schalke 04.

In einer Umfrage übten weitere Bundesliga-Manager harte Kritik. Rogge könne "vielleicht irgendeinen Leichtathleten sperren, aber keine Fußballer", erklärte Dieter Hoeneß von Hertha BSC Berlin spöttisch: "Er geht weit über seine Kompetenzen hinaus."

FOOMA Bundesliga Manager
10.000 Euro gewinnen Bundesliga Tippspiel

Rogge hatte gedroht, Spieler unter 23 Jahren, die von den Klubs keine Freigabe für Olympia erhalten, während der Spiele in Peking für die Liga sperren zu wollen. Dies lässt die Manager allerdings völlig kalt. Müller sieht "keinerlei Handhabe", auch Jan Schindelmeiser von Aufsteiger 1899 Hoffenheim, der Chinedu Obasi die Freigabe für Nigeria verweigert, geht mit Rogge hart ins Gericht. "Ich wusste gar nicht, dass er eine Funktion bei der FIFA hat. Bei der FIFA muss man mit Überraschungen rechnen, aber bislang hat die sich immer an die eigenen Statuten gehalten."

Doch Freigabe? IOC droht mit Sperre
Hertha BSC Auch Pantelic will nach Peking?

Der Verband pocht beim Thema Abstellungen in schwammigen Formulierungen weiter auf ein Gewohnheitsrecht, was die Bosse der Bundesliga-Klubs auf die Palme bringt. "Wie die FIFA handelt, ist fahrlässig und völlig unzureichend", sagte Klaus Allofs von Werder Bremen: "Die FIFA ist schließlich unser Verband. Sie ist da, um die Interessen ihrer Mitglieder zu vertreten." Dies tue die FIFA in keineswegs ausreichendem Maße. "Ich bin überhaupt nicht zufrieden damit, wie die Sache gehandhabt wird."


Zum Durchklicken So bereiten sich die Klubs auf die Saison vor
Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09

Es gebe nach Olympia deswegen sicherlich Gesprächsbedarf zwischen Klubs und dem Verband: "Das wird aufgearbeitet werden, konkrete Pläne gibt es jedoch noch nicht." Von den Drohgebärden will sich die Bundesliga keineswegs unter Druck setzen lassen. Werder Bremen beharrt im Fall Diego auf seinem Standpunkt, auch der Hamburger SV will Vincent Kompany nicht für die Spiele freistellen. Ähnlich sieht es bei Schalke 04 und Rafinha aus. "Wir brauchen ihn in der Vorbereitung, in der Meisterschaft sowie in den Qualifikationsspielen zur Champions League. Herr Rogge kennt ja unsere Situation überhaupt nicht", sagte Müller.

Statistiken & Co. Vereinsinfos Hertha BSC
Statistiken & Co. Vereinsinfos Hamburger SV

Die FIFA habe in den eigenen Statuten einen "totalen Widerspruch": "Bei Länderspielen werden Spieler gesperrt, wenn sie aus persönlichen Gründen absagen. Bei Olympia aber soll der freiwillige Verzicht nun die einzige Möglichkeit sein, nicht gesperrt zu werden. Das ist schon paradox. Fest steht, dass wir Rafinha nicht freigeben werden", sagt Müller.

Statistiken und Co. Vereinsinfos zu Schalke 04
Statistiken und Co. Vereinsinfos zu Werder Bremen

Bei der Hertha darf Solomon Okoronkwo für Nigeria in Peking spielen, der Serbe Gojko Kacar dagegen wird nicht freigestellt. Via Presse meldete auch Marko Pantelic am Samstag plötzlich Ambitionen auf eine Olympia-Teilnahme an, bekam jedoch von Hoeneß gleich einen Riegel vorgeschoben. "Die Sache ist ganz klar. Es gibt Spieler, auf die kann man verzichten. Die kann man auch freistellen, wenn es zwei oder drei Alternativen gibt. Marko Pantelic gehört nicht dazu." Der Verein habe eine wirtschaftliche Verantwortung und sei den Fans und Sponsoren verpflichtet.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal