Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

Rummenigge unterstützt seine Bundesliga-Kollegen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia-Streit  

Rummenigge unterstützt seine Bundesliga-Kollegen

23.07.2008, 14:42 Uhr | sid

Karl-Heinz Rummenigge unterstützt die Bundesliga-Manager. (Foto: imago)Karl-Heinz Rummenigge unterstützt die Bundesliga-Manager. (Foto: imago) Karl-Heinz Rummenigge hat als Vorsitzender der Europäischen Klubvereinigung (ECA) bestätigt, dass keine rechtliche Verpflichtung der Fußballvereine zur Abstellung von Nationalspielern für die Olympischen Spiele in Peking besteht.

"Da die Olympischen Spiele nicht im harmonisierten internationalen Spielkalender verzeichnet sind, ist die Abstellungspflicht für Länderspiele nach dem FIFA-Reglement betreffend den Status und Transfer von Spielern nicht anwendbar. Wir unterstützen daher alle Vereine, die den Verlust wichtiger Spieler befürchten", sagte der Vorstandsvorsitzende von Deutschlands Rekordmeister Bayern München, der erst vor zwei Wochen bei der Generalversammlung der ECA als Vorsitzender wiedergewählt worden war.

Video Rafinha droht Geldstrafe
Rafinha Schalke droht mit Konsequenzen
Video Diego zwischen den Stühlen
Doch Freigabe für Diego? IOC droht mit Sperre

Werder und Schalke bestätigt

Damit bestätigte Rummenigge auch die Rechtsauffassung der beiden Bundesligisten Schalke 04 und Werder Bremen, die mit ihren Profis Rafinha bzw. Diego auf Konfrontationskurs gegangen sind. Die beiden Brasilianer hatten sich am Dienstag ohne Einwilligung ihres jeweiligen Arbeitgebers nach Paris zum Treffpunkt des brasilianischen Olympia-Teams aufgemacht. Bremen und Schalke setzen sich gegen dieses eigenmächtige Verhalten ihrer Angestellten mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zur Wehr.

Genervt Allofs kritisiert die FIFA
Olympiastreit Bundesliga-Manager kritisieren die FIFA
Diego Olympia oder nicht?
Rafinha halten oder verkaufen? Zum Bundesliga-Manager

Klare Regel für die Zukunft

Sie lassen die Rechtslage durch den Internationalen Sportgerichtshof CAS in Lausanne kurzfristig klären. "Die ECA schlägt vor, dass FIFA-Präsident Sepp Blatter zusammen mit dem IOC klare Richtlinien und Regelungen für kommende Olympische Spiele abstimmt. Die ECA ist gerne bereit, zu derartigen Vereinbarungen im Namen der Vereine beizutragen", meinte Rummenigge.

Saison-Vorbereitung Testspiele der Bundesliga-Klubs
Transfermarkt Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09
Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal