Startseite
Sie sind hier: Home > Sport >

SV Werder Bremen: Spieler fühlen sich nicht von Diego abhängig

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

SV Werder Bremen  

Frings: "Kommen auch ohne Diego klar"

25.07.2008, 10:52 Uhr | t-online.de

Torsten Frings sieht keine Abhängigkeit Werders von Diego. (Foto: imago)Das mögliche Fehlen Diegos in den ersten drei Pflichtspielen der neuen Saison lässt seine Mitspieler kalt. Falls Brasilien das olympische Fußball-Finale erreichen würde, könnte Werder Bremen erst wieder Ende August auf seinen Superstar zurückgreifen.

"Die drei Spiele kommen wir auch ohne Diego klar", sagte Torsten Frings.

Werder Mertesacker verletzt, Diego reist ab
Spieler-Info Diego
Statistiken und Co. Vereinsinfos zu Werder Bremen

Keine Abhängigkeit von Diego

Auch die anderen Werder-Profis reagieren hanseatisch kühl auf die Personalie Diego. "Er ist ein wichtiger Spieler. Aber natürlich sind wir in der Lage, ihn über einen gewissen Zeitraum zu ersetzen", sagte Kapitän Frank Baumann. Und Torwart Tim Wiese meinte: "In der letzten Saison haben wir sein Fehlen auch kompensiert." Die Botschaft scheint klar zu sein: Werder Bremen ist auch ohne seinen Mittelfeldzauberer konkurrenzfähig.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!
Diego halten oder verkaufen? Zum Bundesliga-Manager

Kader stark genug

Das hat Werder bereits in der letzten Saison unter Beweis gestellt. Auch damals fiel der Werder-Regisseur mehrfach aus, unter anderem wegen einer Roten Karte und einer Schambeinentzündung. Den Saisonhöhepunkt mit dem 3:2 Sieg gegen Real Madrid in der Champions League schafften die Bremer auch ohne Diego. "Wir haben Leute im Kader, die ihn ersetzen können", meint Clemens Fritz. Das können diese nun unter Beweis stellen.

Zum Durchklicken Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09
Zum Durchklicken So bereiten sich die Klubs auf die Saison vor

Werder ruft Gerichtshof auf

Werder Bremen liefert sich mit dem brasilianischen Verband seit geraumer Zeit einen erbitterten Kampf um Diego. Der Mittelfeldspieler will mit der Olympia-Auswahl seines Landes auch ohne die Genehmigung seines Klubs in Peking um Gold kämpfen. Der Bundesligist will ihn mit allen Mitteln zum hierbleiben bewegen, damit er beim Bundesligastart dabei ist. Zuletzt hatte Werder den Internationalen Sportgerichtshof (CAS) aufgerufen.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal