Sie sind hier: Home > Sport >

Borussia Dortmund - Juventus Turin: Dämpfer für Jürgen Klopp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Borussia Dortmund  

Dämpfer für Kloppo

28.07.2008, 10:43 Uhr | t-online.de

Bis zum Bundesligastart hat Jürgen Klopp noch viel Arbeit vor sich. (Foto: dpa)Bis zum Bundesligastart hat Jürgen Klopp noch viel Arbeit vor sich. (Foto: dpa) Vier Tage nach dem Sieg gegen den FC Bayern im T-Home Supercup und der darauf folgenden Euphorie ist Borussia Dortmund wieder unsanft in die Realität zurückgeholt worden. Im Testspiel gegen Juventus Turin gab es eine 1:3 (0:1) Pleite.

Es war zwar nur ein Freundschaftsspiel, aber Trainer Jürgen Klopp hatte sich zumindest "ein Ergebnis gewünscht, mit dem man sich ein bisschen besser hätte fühlen können".

T-Home Supercup Nachbericht BVB - FCB
Video Klopps Trainingsauftakt in Dortmund

Juve bleibt in der Hitze cool

Das Freundschaftsspiel wurde erst am Sonntag vor 50.200 Zuschauern ausgetragen, nachdem der ursprüngliche Termin am Samstagabend wegen Überflutung des Rasens abgesagt wurde. Bei hochsommerlichen Temperaturen präsentierte sich Juve frischer und auch reifer. Der brasilianische Neuzugang Amauri brachte die Alte Dame früh in Führung, danach ließen die Gäste Dortmund kommen. Allerdings kam Dortmund gegen die sichere Defensive zu keinen nennenswerten Chancen.

Transfermarkt Die Bundesliga-Wechselbörse zur Saison 08/09
Internationale Top-Transfers Diese Superstars stehen auf dem Sprung
Zum Durchklicken So bereiten sich die Klubs auf die Saison vor

Frische Leute, gleiches Bild

Nach der Halbzeitpause wechselten beide Trainer auf vielen Positionen durch, doch Juve blieb überlegen. Vincenzo Iaquinta (51., 75.) war für den Seria-A-Klub erfolgreich, für den BVB konnte Marc-André Kruska per Foulelfmeter (78.) nur noch Ergebniskosmetik betreiben.


Statistiken & Co. Vereinsinfos Borussia Dortmund

Auf Klopp wartet noch viel Arbeit

Für die Borussia ist die Testspielniederlage kein Beinbruch. Es gilt nun, die richtigen Lehren daraus zu ziehen, wie auch Trainer Jürgen Klopp weiß. "Das Ergebnis ist mir egal. Viel wichtiger war, dass das Spiel in sehr vielen Bereichen deutlich unsere Schwächen aufgezeigt hat. Bis zum Bundesliga-Start gibt es noch viel zu tun."

Ziel: topfit zum Bundesliga-Auftakt

Nach der bisher harten Vorbereitung fehlte es dem Bundesligisten auch an der Kraft gegen die spritzigeren Italiener. "Bei uns sind viele nach den trainingsintensiven Wochen und dem Supercup gegen die Bayern platt oder angeschlagen. Zum Liga-Start sieht es anders aus", sagte Klopp gegenüber der "Bild"-Zeitung. Bereits nach dem Bayern-Spiel hatte der Neu-Coach der Westfalen auf die Euphoriebremse getreten und darum gebeten, den Sieg gegen den FCB nicht überzubewerten.

Bundesliga-Forum Ihre Meinung zählt!

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Skurriles Hochzeitsspiel 
Bräutigam untersucht Braut auf "Echtheit"

Hochzeitsrituale in China unterscheiden sich bisweilen etwas, von dem, was wir so gewohnt sind. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Die NIVEA Fotodose mit Ihrem Lieblingsbild

Gestalten Sie Ihre eigene Cremedose mit Ihrem Lieblingsfoto. Jetzt bestellen auf NIVEA.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal